Karl Mays Werke


Eine der wichtigsten Aufgaben der Karl-May-Gesellschaft bestand bei ihrer Gründung darin, die Originaltexte Karl Mays zu erhalten und wieder zugänglich zu machen. Dies geschah mit Hilfe eines umfangreichen Reprintprogramms. Durch dieses Reprintprogramm, aber auch durch die Reprints des Karl-May-Verlages und weiterer Verlage ist das Werk Mays nahezu vollständig gesichert.

Im Jahre 2008 haben sich die Karl-May-Gesellschaft, der Karl-May-Verlag und die Karl-May-Stiftung zusammengefunden, um die historisch-kritische Werkausgabe Karl Mays, die bereits 1987 von Hans Wollschläger und Hermann Wiedenroth begonnen worden, dann aber ins Stocken geraten war, fortzuführen.