Nachrichten


Christian Heermann verstorben (Meldung vom 01. Dezember 2017)

Am 27. November 2017 ist Dr. Christian Heermann im Alter von 81 Jahren verstorben. Er war Karl-May-Biograph, Mitglied der Karl-May-Gesellschaft und langjähriger Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates des Karl-May-Haus Hohenstein-Ernstthal. Beruflich in der Physik und Mathematik beheimatet, hat er zahlreiche Beiträge zu Leben und Werk Karl Mays publiziert. Er hat sich stark für die Öffentlichkeitsarbeit engagiert, was durch mehr als 350 Zeitungsbeiträge, vor allem in der "Leipziger Volkszeitung" eindrucksvoll dokumentiert ist. Daneben veröffentlichte der zahlreiche Beiträge u.a. in den "Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft", in den "Karl May Haus Informationen", in "Karl May in Leipzig" und im "Beobachter an der Elbe".

Zu seinen bedeutendsten Werken gehören die Karl-May-Biographie, die zuerst 1988 unter dem Titel "Der Mann, der Old Shatterhand war" in der DDR erschienen ist und 2002 in aktualisierter Form unter dem Titel "Winnetous Blutsbruder" im Karl-May-Verlag neu aufgelegt wurde, sowie das Buch "Old Shatterhand ritt nicht im Auftrag der Arbeiterklasse", in dem er sich mit der Karl-May-Rezeption und der politisch motivierten Unterdrückung des Schriftstellers in der DDR auseinandergesetzt hat.

http://karl-may-haus.de/wp-content/uploads/2017/11/CH-sw.jpg