Nachrichten


Sonderheft der Karl-May-Gesellschaft Nr. 159 erschienen (Meldung vom 10. Februar 2018)

SH_159Albrecht Götz von Olenhusen, Michael Rudloff, Karl Schäfer (Hg.): „Mehr Licht!“. 'Tabu-Themen' der Karl-May-Forschung. Vorträge des 4. Karl-May-Symposiums der Akademie für Weiterbildung Waldhof in Freiburg-Littenweiler in Kooperation mit dem Karl-May-Freundeskreis Freiburg am 18./19. Februar 2017. 157 Seiten. Preis: 8 Eur (zzgl. Versandkosten) .

Inhaltsverzeichnis:
- Albrecht Götz von Olenhusen: “Mehr Licht!” Das 4. Freiburger Karl-May-Symposium – Vorwort, Rück- und Ausblick
- Programm des Symposiums
- Hier begann der Erfolg von Karl May. Am Gebäude Wallstraße 10 erinnert eine Bronzetafel an den Verleger Friedrich Ernst Fehsenfeld (Badische Zeitung)
- Christine Richard: Winnetous “küssliche Lippen”. Zum 175. Geburtstag von Karl May: Eine spannende Tagung über die Tabus der May-Forschung (Basler Zeitung)
- Rudi Schweikert: Er genoß es mit der Eleganz einer Dame: Erzähleremotionen – Autorenemotionen? Überlegungen zur psychosexuellen Konstitution Karl Mays
- Albrecht Götz von Olenhusen: Karl May und Einer seiner Bewunderer. Arno Schmidt, SITARA und Karl May – Geschichte einer Kontroverse
- Rainer Jeglin: Karl May war kein Antisemit – oder doch?
- Peter Hofmann: Spurensuche in der Tabuzone. Zu Karl Mays Evangelium
- Joachim Biermann: Alles nur geklaut? Zum Umgang Karl Mays mit seinen Quellen
- Hans-Dieter Steinmetz: War Karl May Spiritist? Karl Mays Beziehungen zum Spiritismus zwischen 1880 und 1900
- Lorenz Hunziker: Die Frauenrollen in Karl Mays klassischen Reiseerzählungen. Über Weiblichkeit zum Edelmenschen

Bestellungen bitte an: vertrieb[AT]karl-may-gesellschaft.de