Deutsches

Familienblatt


Wochenschrift für Geist und Gemüth
zur
Unterhaltung für Jedermann.


Erster Jahrgang.


Die Erzählung "Inn-nu-woh, der Indianerhäuptling" wurde im September 1875 in der ersten Nummer der Zeitschrift "Deutsches Familienblatt" unter dem Sammeltitel "Aus der Mappe eines Vielgereisten" abgedruckt, und zwar als die Nummer 1 dieser Sammlung, obwohl schon vorher im letzten Heft der Zeitschrift "Der Beobachter an der Elbe", die gerade ihr Ende gefunden hatte, die Erzählung "Der Gitano" als "eine Probe der unter dem Titel "Aus der Mappe eins Vielgereisten" in unserem "Deutschen Familienblatte" veröffentlichten Abenteuer und Characterschilderungen" erschienen war.

Karl May hat diese Erzählung wenige Jahre später umgearbeitet, und sie ist im Oktober 1878 in Heft 40 und 41 des 17. Jahrganges der Zeitschrift "Omnibus. Illustriertes Wochenblatt" unter dem Titel "Winnetou. Eine Reiseerinnerung" veröffentlicht worden. Wenn Sie hier klicken, können Sie die beiden frühen Fassungen dieses Erlebnisses auf dem Mississippi parallel zueinander lesen und selbst vergleichen, wie Karl May den Text aus dem Jahre 1875 bearbeitet hat.

HTML-Text

gezipte ASCII-Fassung

EBook-Versionen: (Umwandlung: Palmtop-Magazin)

Inn-nu-woh, der Indianerhäuptling Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)


Inn-nu-woh
Schreib- oder Druckfehler
SeiteAbsatzfalsche Schreibweise:richtige Schreibweise:korrigiert:
915BreterwändenBretterwändenja
104verkriegenverkriechennein
1013den (2 x)demnein
1016ausgestreckten Armeausgestrecktem Arme
ausgestreckten Armen
nein
1020glühendem Augenglühenden Augen
glühendem Auge
nein
1020raschen Stoßeraschem Stoßenein
1116Indianern Indianerja
1116hattehattenja
1118eineeinnein

Bad Honnef, im August 1997
Karlheinz Everts

Verfügbare May-Texte

Titelseite