Karl May's

dritter Münchmeyer-Roman



Digitaler Reprint der Münchmeyer-Ausgabe (PDF, 226 MB)

Die Vorlage.

Die Rechtschreibung.

Der Inhalt.

Die Lieferungshefte.

Die Abbildungen.

Der ASCII-Text.

Der Roman als Ebook.

Bearbeitet von:
Karlheinz Everts
zuletzt am: 30. September 1998
Mail-Adresse
Homepage
Titelblatt

Der verlorene Sohn

oder

Der Fürst des Elends.

Roman aus der Criminal-Geschichte.


Die Vorlage.

Die hier vorgelegte Fassung des Romans "Der verlorene Sohn" erschien, wie Ralf Harder (Homepage) in seinem Werk »Karl May und seine Münchmeyer-Romane« darlegt, von August 1884 bis Juli 1886, eingeteilt in 101 Lieferungshefte, von denen die ersten 100 jeweils 24 Seiten haben, das letzte hingegen nur 12. Diese Einteilung wird hier beibehalten.


Die Rechtschreibung.

Bei der Übernahme des Textes aus der Vorlage wurde an der Rechtschreibung nichts geändert, bis auf die Schreibung der großbuchstabigen Umlaute »Ä, Ö, Ü«, die im Original durch die Zusammensetzungen »Ae, Oe, Ue« dargestellt werden.

Selbst erkennbare orthographische Fehler wurden nicht berichtigt.

Auch können in einzelnen Fällen durchaus verschiedene Schreibweisen ein und desselben Wortes gefunden werden, wie zum Beispiel:
»Schwert - Schwerdt, Schenke - Schänke, Offizier - Officier, Bettuch - Betttuch, Publikum - Publicum, Coupé - Coupée - Coupee, Kassirer - Cassirer«.

Der Text enthält auch eine ganze Reihe von - offensichtlich ungewollten - Saxonismen, die hier - allerdings ohne Anspruch auf Vollständigkeit - aufgelistet werden:

sächsisch: richtig: Heft/Seite:
Zuckerdüte Zuckertüte 5/120
Bulle Pulle 14/314
wadeten wateten 21/482
Düten Tüten 22/506
begleiten bekleiden 28/664
Keule Keile 28/669
Opodeltoc Opodeldoc 32/746
Markedenter Marketender 37/879
thörigt thöricht 40/956
Düten Tüten 49/1176
Asa foëdita Asa foëtida 54/1289
Attidute Attitude 54/1292
Düte Tüte 58/1377
Köder Köter 58/1382
Bulle Pulle 66/1569
Polizeier Polizisten 71/1690
pasta basta 73/1746
horrentes horrendes 74/1765
Muse Muße 76/1810
Eisengieserei Eisengießerei 76/1810
handiren hantieren 78/1853
recidirte recitirte 91/2177

Der Inhalt.

Die Bezeichnung der einzelnen Kapitel ist nicht konsequent einheitlich durchgeführt.
Im einzelnen lauten sie:


Die Lieferungshefte.

Die Sclaven der Armuth. Die Sclaven der Arbeit. Die Sclaven der Schande. Die Sclaven des Goldes. Die Sclaven der Ehre.
Lieferung Seiten
(Pawlak)
Lieferung Seiten
(Pawlak)
Lieferung Seiten
(Pawlak)
Lieferung Seiten
(Pawlak)
Lieferung Seiten
(Pawlak)
Lfg. 1 1 - 24
(7-27)
Lfg. 21 481 - 504
(II,68-87)
Lfg. 41 961 - 984
(III,144-161)
Lfg. 61 1441 - 1464
(IV,211-227)
Lfg. 71 1698 - 1704
(V,102-106)
Lfg. 2 25 - 48
(I,27-47)
Lfg. 22 505 - 528
(II,87-106)
Lfg.42 985 - 1008
(III,162-179)
Lfg. 62 1465 - 1488
(IV,228-245)
Lfg. 72 1705 - 1728
(V,107-120)
Lfg. 3 49 - 72
(I,47-68)
Lfg. 23 529 - 552
(II,69-127)
Lfg. 43 1009 - 1032
(III,180-198)
Lfg. 63 1489 - 1512
(IV,246-265)
Lfg. 73 1729 - 1752
(V,121-138)
Lfg. 4 73 - 96
(I,68-88)
Lfg. 24 553 - 576
(II,128-147)
Lfg. 44 1033 - 1056
(III,199-216)
Lfg. 64 1513 - 1536
(IV,266-286)
Lfg. 74 1753 - 1776
(V,139-156)
Lfg. 5 97 - 120
(I,88-109)
Lfg. 25 577 - 600
(II,148-168)
Lfg. 45 1057 - 1080
(III,217-235)
Lfg. 65 1537 - 1560
(IV,286-306)
Lfg. 75 1777 - 1800
(V,157-174)
Lfg. 6 121 - 144
(I,109-129)
Lfg. 26 601 - 624
(II,169-188)
Lfg. 46 1081 - 1104
(III,235-253)
Lfg. 66 1561 - 1584
(IV,307-V,14)
Lfg. 76 1801 - 824
(V,175-193)
Lfg. 7 145 - 168
(I,129-150)
Lfg. 27 625 - 648
(II,189-208)
Lfg. 47 1105 - 1128
(III,254-272)
Lfg. 67 1585 - 1608
(V,15-33)
Lfg. 77 1825 - 1848
(V,193-211)
Lfg. 8 169 - 192
(I,150-168)
Lfg. 28 649 - 672
(II,209-228)
Lfg. 48 1129 - 1152
(III,273-291)
Lfg. 68 1609 - 1632
(V,33-51)
Lfg. 78 1849 - 1872
(V,212-230)
Lfg. 9 193 - 216
(I,169-189)
Lfg. 29 673 - 696
(II,229-249)
Lfg. 49 1153 - 1176
(III,292-309)
Lfg. 69 1633 - 1656
(V,52-70)
Lfg. 79 1873 - 1896
(V,231-248)
Lfg. 10 217 - 240
(I,190-209)
Lfg. 30 697 - 720
(II,250-269)
Lfg. 50 1177 - 1200
(III,310-IV,17)
Lfg. 70 1657 - 1680
(V,70-88)
Lfg. 80 1897 - 1920
(V,249-267)
Lfg. 11 241 - 264
(I,210-227)
Lfg. 31 721 - 744
(II,270-290)
Lfg. 51 1201 - 1224
(IV,18-36)
Lfg. 71 1681-1697
(V,89-101)
Lfg. 81 1921 - 1944
(V,267-285)
Lfg. 12 265 - 288
(I,228-247)
Lfg. 32 745 - 768
(II,291-309)
Lfg. 52 1225 - 1248
(IV,38-56)
Lfg. 82 1945 - 1968
(V,286-304)
Lfg. 13 289 - 312
(I,248-267)
Lfg. 33 769 - 792
(II,310-III,15)
Lfg. 53 1249 - 1272
(IV,57-75)
Lfg. 83 1969 - 1992
(V,305-VI,13)
Lfg. 14 313 - 336
(I,268-287)
Lfg. 34 793 - 816
(III,16-34)
Lfg. 54 1273 - 1296
(IV,76-94)
Lfg. 84 1993 - 2016
(VI,13-31)
Lfg. 15 337 - 360
(I,288-307)
Lfg. 35 817 - 840
(III,34-52)
Lfg. 55 1297 - 1320
(IV,95-113)
Lfg. 85 2017 - 2040
(VI,32-50)
Lfg. 16 361 - 384
(I,308-328)
Lfg. 36 841 - 864
(III,53-70)
Lfg. 56 1321 - 1344
(IV,113-132)
Lfg. 86 2041 - 2064
(VI,50-69)
Lfg. 17 385 - 408
(I,328-348)
Lfg. 37 865 - 888
(III,71-88)
Lfg. 57 1345 - 1368
(IV,133-151)
Lfg. 87 2065 - 2088
(VI,69-87)
Lfg. 18 409 - 432
(I,349-II,25)
Lfg. 38 889 - 912
(III,89-107)
Lfg. 58 1369 - 1392
(IV,152-171)
Lfg. 88 2089 - 2112
(VI,88-106)
Lfg. 19 433 - 456
(II,25-II,46)
Lfg. 39 913 - 936
(III,107-124)
Lfg. 59 1393 - 1416
(IV,172-191)
Lfg. 89 2113 - 2136
(VI,107-124)
Lfg. 20 457 - 480
(II,46-II,66)
Lfg. 40 937 - 960
(III,125-142)
Lfg. 60 1417 - 1440
(IV,191-210)
Lfg. 90 2137 - 2160
(VI,125-143)
Lfg. 91 2161 - 2184
(VI,144-162)
Lfg. 92 2185 - 2208
(VI,163-180)
Lfg. 93 2209 - 2232
(VI,182-199)
Lfg. 94 2233 - 2256
(VI,199-217)
Lfg. 95 2257 - 2280
(VI,218-236)
Lfg. 96 2281 - 2304
(VI,237-254)
Lfg. 97 2305 - 2328
(VI,255-272)
Lfg. 98 2329 - 2352
(VI,273-291)
Lfg. 99 2353 - 2376
(VI,292-309)
Lfg. 100 2377 - 2400
(VI,310-327)
Lfg. 101 2401 - 2411
(VI,328-335)

In dieser Übersicht sind die Nummern der Seiten angegeben, die die einzelnen Lieferungshefte enthalten, dazu die Seitennummern der Pawlak-Ausgabe, auf denen der entsprechende Text zu finden ist.
Falls ein Karl-May-Freund in der Lage ist, diese Seitenkonkordanz durch Hinweise auf andere Ausgabe (z.B. HKA o.a.) zu ergänzen, so bin ich gern bereit, solche Ergänzungen in die Übersicht einzutragen.


Die Abbildungen.

Abbildung
Nr.
Beschreibung Im Original
eingebunden auf
Heft/Seite:
zugehöriger Text
auf Heft/Seite:
Abb. 1 "Da ist die Hofdame fertig." 1/10 1/10
Abb. 2 "Wollen Sie fort oder hinunter ?" 1/22 1/22
Abb. 3 "Mit einer Schmiedefaust fangen Sie nichts an!" 3/52 3/52
Abb. 4 "Schuldig!" 3/68 3/70
Abb. 5 "Sehen Sie her!" 4/90 4/90
Abb. 6 "So! - Zur rechten Zeit!" 4/94 4/94
Abb. 7 Er kam doch. 6/124 6/125
Abb. 8 Sie war schön. 6/128 6/129
Abb. 9 "Gott, mein Gott!" 7/160 7/160
Abb. 10 "Halt! Zurück!" 8/184 8/184
Abb. 11 "Gustav!" 8/188 8/189
Abb. 12 "Herrjesses!" 9/200 9/201
Abb. 13 "Himmelelement!" 10/234 10/230
Abb. 14 Er kam nicht davon. 11/242 11/243
Abb. 15 "Hübsch bist Du!" 11/264 11/264
Abb. 16 "Wie heißen Sie?" 14/330 * 12/286
Abb. 17 "Allerdings!" 15/344 * 15/339
Abb. 18 "Entschuldigung, mein Fräulein!" 15/354 * 18/412
Abb. 19 Sie hielt seinen Kopf. 18/412 * 18/418
Abb. 20 "Können Sie mir vergeben?" 18/418 * 19/448
Abb. 21 "Herr Förster!" 19/448 * 21/499
Abb. 22 "Bin ich etwa unverständig, he?" 21/490 * 27/642
Abb. 23 "Wie gefalle ich Dir?" 22/526 22/526
Abb. 24 "Mir entkommst Du nicht!" 24/576 * 25/577
Abb. 25 "Um Gottes Willen, was ist Dir geschehen?" 25/596 * 24/559
Abb. 26 "Halt! Mein Grog!" 24/558 * 25/597
Abb. 27 "Kerl, wo kommst Du her?" 26/608 26/609
Abb. 28 "Wie schön sind Sie!" 28/662 28/662
Abb. 29 "Guten Abend!" 29/688 29/688
Abb. 30 "Halt! Werda?" 31/722 31/722
Abb. 31 "Ist das nicht schön?" 32/758 32/758
Abb. 32 "Aber er ist nicht todt?" 33/780 33/781
Abb. 33 "Sapperment, schlägst Du heut eine Klinge!" 34/812 34/813
Abb. 34 "Sie wissen, wie blutarm ich bin!" 35/832 35/833
Abb. 35 "Sie sind der Todtengräber?" 36/858 36/859
Abb. 36 "Was sind Sie denn?" 37/880 37/881
Abb. 37 "Was haben Sie dort zu thun?" 38/900 38/900
Abb. 38 "Bringen Sie den Kaffee!" 39/922 39/923
Abb. 39 Seidelmann war unfähig, sich zu wehren. 40/938 40/938
Abb. 40 "Fassen Sie Muth!" 40/958 40/958
Abb. 41 "Freuen Sie sich nicht auch?" 41/962 41/962
Abb. 42 "Wer ist Wally ?" 42/990 42/991
Abb. 43 "Das wissen Sie nicht ?" 43/1012 43/1012
Abb. 44 "Entschuldigung !" 44/1042 44/1042
Abb. 45 "Ich werde mit dieser Kette beweisen -" 45/1060 45/1060
Abb. 46 "Nicht wahr, man hat Sie gezwungen ?" 46/1090 46/1091
Abb. 47 "Er wird doch nicht todt sein!" 46/1102 46/1103
Abb. 48 "Könnten Sie mich fallen lassen ?" 48/1130 48/1131
Abb. 49 "Miss Starton ist willkommen !" 48/1146 48/1147
Abb. 50 "Ich kann nicht!" hauchte sie. 49/1174 49/1175
Abb. 51 "Meinen Kuss !" 50/1188 50/1189
Abb. 52 "Sie kennen mich nicht ?" 50/1200 51/1201
Abb. 53 "Träumen Sie ?" 53/1268 53/1269
Abb. 54 "Haben Sie Geld ?" 54/1288 54/1288
Abb. 55 "Ich habe einen Circus erworben." 54/1292 54/1292
Abb. 56 "Bitte zu unterschreiben." 55/1320 56/1321
Abb. 57 "Ich möchte Sie um eine Unterstützung bitten." 57/1348 57/1348
Abb. 58 "Und ich soll an Stelle der Leda treten." 58/1372 58/1373
Abb. 59 Fräulein Hellenbach hielt vor dem kleinen Häuschen. 59/1402 59/1402
Abb. 60 "Ach! Sie sind Polizei=Beamter?" fragte sie überrascht. 60/1422 60/1423
Abb. 61 "Sind Sie dieser Salomon Levi?" 61/1442 61/1442
Abb. 62 "Wollen Sie die Freundlichkeit haben, noch einige Augenblicke zu verweilen?" 62/1474 62/1475
Abb. 63 "Also bitte, waren Sie im Theater ?" 63/1502 63/1503
Abb. 64 "Der ist bereits entdeckt, Durchlaucht!" 64/1530 64/1530
Abb. 65 Der Oberst reichte dem Fürsten die Hand. 64/1534 64/1535
Abb. 66 "So leer? Gar Niemand hier?" 66/1568 66/1568
Abb. 67 Scharfenberg prüft die Guldennote. 67/1594 67/1598
Abb. 68 "Sie sind bei ihm gewesen?" 68/1618 68/1618
Abb. 69 "Gott der Gerechte! Da hinein soll ich?" 68/1628 68/1629
Abb. 70 "Wie seit Ihr denn entkommen?" 70/1666 70/1666
Abb. 71 Er drang auf den Fürsten ein. 71/1696 71/1696
Abb. 72 "Ist Ihnen vielleicht diese Kette bekannt ?" 71/1702 71/1703
Abb. 73 "Wollten Sie zu mir ?" 73/1734 73/1735
Abb. 74 "Herr ich habe Sie noch nie gesehen." 73/1746 73/1747
Abb. 75 "Sie wünschen mich zu sprechen, gnädige Frau ?" 75/1786 75/1787
Abb. 76 "Herr Doctor! Ich heiße Sie willkommen!" 76/1820 * 76/1803
Abb. 77 "Halt! Bitte, woher kommen Sie ?" 76/1824 * 77/1834
Abb. 78 "Ist es möglich ?" 78/1872 78/1872
Abb. 79 Die Alte begann zu beten. 79/1886 79/1886
Abb. 80 "Danke," sagte er, indem er die Flasche zurückgab. 79/1896 80/1897
Abb. 81 "Wirklich? Finden Sie das so schön ?" 81/1936 81/1937
Abb. 82 "Da kommt noch ein Gast!" sagte sie in freudigem Tone. 82/1960 82/1961
Abb. 83 "Höre ich recht? Sagt man die Wahrheit?" 83/1982 83/1983
Abb. 84 "Was! Sie wollen mich halten ?" 84/2008 84/2008
Abb. 85 Sie hielt ihm das Packet entgegen. 85/2024 85/2024
Abb. 86 "Wenigstens auf einen Tag!" 86/2050 86/2051
Abb. 87 "Mutter, liebe Mutter." 87/2086 87/2087
Abb. 88 Sie hatten sich umfangen Arm in Arm, Herz an Herz. 88/2102 88/2103
Abb. 89 "Schlechter Kerl!" 89/2132 89/2132
Abb. 90 Wunderlich ging stolz und stramm neben ihr. 90/2140 90/2140
Abb. 91 Der Hund stand funkelnden Blickes über ihm. 91/2164 91/2164
Abb. 92 "An Deinem Arme geht es sich wie im Paradiese." 92/2190 * 92/2199
Abb. 93 "Entschuldigung, Fräulein." 93/2222 93/2222
Abb. 94 "Ah, da sind Herr und Fräulein Holm!" 94/2236 94/2237
Abb. 95 "Jetzt aber darf ich wohl auch fragen, ob ich Ihnen gefalle." 95/2266 95/2267
Abb. 96 "Könnten Sie mir zu Liebe Etwas thun?" 96/2292 96/2292
Abb. 97 "Sie dürfen nicht an mich denken und ich nicht an Sie." 97/2312 97/2312
Abb. 98 "Lügner!" 98/2330 98/2231
Abb. 99 "Ah, Herr Bertram." 98/2352 98/2352
Abb. 100 Da krachte es am Fenster. 100/2386 100/2387
Abb. 101 "Welch' eine Überraschung, mein lieber, lieber Gustav!" 101/2408 101/2408

Die ASCII-Version des Textes

(komprimiert mit PKZIP)
1. Abtlg. - 1. Kap. = sohn01.zip - Länge = 100.363 Bytes Inhalt = 269.033 Chr.
1. Abtlg. - 2. Kap. = sohn02.zip - Länge = 343.879 Bytes Inhalt = 907.637 Chr.
2. Abtlg. - 1. Kap. = sohn03.zip - Länge = 254.413 Bytes Inhalt = 687.512 Chr.
2. Abtlg. - 2. Kap. = sohn04.zip - Länge = 142.807 Bytes Inhalt = 392.027 Chr.
3. Abtlg. - 1. Kap. = sohn05.zip - Länge = 135.275 Bytes Inhalt = 366.696 Chr.
3. Abtlg. - 2. Kap. = sohn06.zip - Länge = 116.000 Bytes Inhalt = 312.970 Chr.
3. Abtlg. - 3. Kap. = sohn07.zip - Länge = 130.205 Bytes Inhalt = 354.438 Chr.
4. Abtlg. - 1. Kap. = sohn08.zip - Länge = 106.427 Bytes Inhalt = 288.607 Chr.
4. Abtlg. - 2. Kap. = sohn09.zip - Länge = 95.470 Bytes Inhalt = 263.605 Chr.
5. Abtlg. - 1. Kap. = sohn10.zip - Länge = 143.381 Bytes Inhalt = 396.274 Chr.
5. Abtlg. - 2. Kap. = sohn11.zip - Länge = 257.345 Bytes Inhalt = 702.426 Chr.
5. Abtlg. - 3. Kap. = sohn12.zip - Länge = 168.088 Bytes Inhalt = 458.055 Chr.

EBook-Versionen: (Umwandlung: Palmtop-Magazin)

Der verlorene Sohn, Teil 1 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 2 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 3 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 4 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 5 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 6 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 7 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 8 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 9 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 10 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 11 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)
Der verlorene Sohn, Teil 12 Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)

Ebooks im Epub-Format (Umwandlung: Martin Mainka):

Der verlorene Sohn I
Der verlorene Sohn II
Der verlorene Sohn III
Der verlorene Sohn IV
Der verlorene Sohn V

Stand: 06.01.2015


Verfügbare May-Texte


Titelseite