Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren
Reihen
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Zeitungen, die regelmäßig ausgewertet werden

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive

Karl-May-Gesellschaft
Geschichtliches
Die KMG-Sekundärliteratur-Bibliografie zu Karl May besteht aus vier einzelnen Datenbanken. Das hat historische Gründe:

1. 1988 startete Ralf Schönbach auf seinem Atari-Computer mit einer Datenbank, die im Laufe der Zeit Christian Monnerjahn, Frank Werder, Giesbert Damaschke und wieder Ralf Schönbach technisch und inhaltlich weiter entwickelten und seit 2013 von Sigbert Helle betreut wird.
Diese Datenbank beinhaltet vor allem Bücher (Monographien und Sammelwerke) zum Thema 'Karl May' und die einschlägigen 'Karl-May-Zeitschriften' (innerhalb und außerhalb der KMG).

2. Auf Initiative von Bernhard Kosciuszko begann Wolfgang Sämmer 1996 Zeitungsartikel, die zu Lebzeiten Mays erschienen waren, zu sammeln, 1997 folgte dann Sigbert Helle für den Zeitraum 1913 bis 1969 (Gründung der KMG). 2004 startete Uwe Mersch mit dem Zeitraum ab 1970, der - nach einer langen Pause - seit 2012 von Jürgen Bartlog betreut wird.
Da die Menschen nun mal verschieden sind - und auch die Computer-Systeme, besteht die Zeitungs-Artikel-Bibliografie aus drei verschiedenen Datenbanken.
Im Gegensatz zu der ursprünglichen Bibliografie beinhalten diese Datenbanken keine 'Karl-May-Periodika'.

Ende 2015 nun liegt ein erster Versuch vor, alle vier Datenbanken mit übergreifenden Suchroutinen zu erschließen!