Karl May

Briefregister


Vorwort

In den 1970er und 1980er Jahren hat die Karl-May-Gesellschaft diverse Stichwort-Sonderhefte von Hansotto Hatzig veröffentlicht, die das erzählerische Werk Karl Mays erschlossen. Als weitere Verzeichnisse können die beiden Bibliographien zu den Veröffentlichungen (bis 1912 sowie von 1913 bis 1945) und das Figurenlexikon erwähnt werden.

Das Sonderheft 102 mit Karl Mays Korrespondenz enthielt neben einem chronologischen Register (Seite 12 bis 48) auch ein Stichwortregister (Seite 50 bis 78). Das Sonderheft enthielt jedoch nur die Briefe von Karl May, weder die Briefe an ihn, noch die Briefe von Klara und Emma May.

Nunmehr soll der Versuch gestartet werden, den Briefwechsel in einem Brief- sowie einem Stichwortregister zu erschließen. Hierzu wurde es erforderlich, alle bisher bekannten Briefe und Karten zu numerieren. Um zukünftige Veröffentlichungen problemlos einfügen zu können, und eine chronologische Reihenfolge zu erhalten, schließt sich eine einfache Aufzählung, beginnend mit Nummer 1, aus.

Die Grundlage für die Briefnummer wurde das jeweilige Briefdatum. Somit können auch Briefe und Karten, deren Datum nicht bekannt ist, einsortiert werden. Das System soll anhand der Briefnummer 1909-01-11.001 erläutert werden.
1909 = Jahr, in welchem der Brief geschrieben wurde.
01 = Monat, in welchem der Brief geschrieben wurde.
11 = Tag des Monats, an welchem der Brief geschrieben wurde.
001 = Laufende Nummer des Briefes eines Tages (Hier: 1. Brief des 11.01.1909)
Sind der Tag, der Monat oder das Jahr nicht bekannt, werden die Zahlen 00 bzw. 0000 genutzt.

In dem Stichwortverzeichnis werden nur die Briefnummer und die Quelle aufgeführt. Die weiteren Informationen zu Empfänger, Absender und Veröffentlichungsorten innerhalb der Sekundärliteratur können aus dem Briefregister entnommen werden. Die Veröffentlichung der vollständigen Briefe ist für die historisch-kritische Ausgabe vorgesehen.

Sämtliche Register werden als PDF-Dateien zur Verfügung gestellt.

Aktuell sind ca. 1.500 Briefe und Karten mit ca. 15.900 Stichworten erfaßt. Regelmäßige Aktualisierungen sind geplant.


Teil 1 Briefregister (Stand: 19.02.2004; Größe 1.752 KB)

Einzelne Briefwechsel
1) Friedrich Ernst Fehsenfeld (Stand: 14.11.2003; Größe 115 KB)
2) Felix Krais (Stand: 18.11.2003; Größe 32 KB)
3) Sascha Schneider (Stand: 18.11.2003; Größe 79 KB)
4) Wilhelm Spemann, Redaktion „Der Gute Kamerad“ und Union Deutsche
    Verlagsgesellschaft
(Stand: 19.02.2004; Größe 67 KB)
5) Joseph Kürschner (Stand: 19.02.2004; Größe 49 KB)
6) Deutscher Hausschatz (Heinrich Keiter, Friedrich Pustet, Otto Denk)
    (Stand: 02.12.2003; Größe 57 KB)
7) Heinrich Gotthold Münchmeyer (Stand: 19.02.2004; Größe 14 KB)
8) Adalbert Fischer (Stand: 19.02.2004; Größe 16 KB)

Teil 2 Stichwortverzeichnis (Stand: 30.07.2003; Größe 1.760 KB)

Einzelne Briefwechsel
1) Friedrich Ernst Fehsenfeld (Stand: 14.11.2003; Größe 208 KB)
2) Felix Krais (Stand: 18.11.2003; Größe 35 KB)
3) Sascha Schneider (Stand: 17.11.2003; Größe 266 KB)
4) Wilhelm Spemann, Redaktion „Der Gute Kamerad“ und Union Deutsche
    Verlagsgesellschaft
(Stand: 19.02.2004; Größe 215 KB)
5) Joseph Kürschner (Stand: 19.02.2004; Größe 181 KB)
6) Deutscher Hausschatz (Heinrich Keiter, Friedrich Pustet, Otto Denk)
    (Stand: 02.12.2003; Größe 429 KB)
7) Heinrich Gotthold Münchmeyer (Stand: 19.02.2004; Größe 31 KB)
8) Adalbert Fischer (Stand: 19.02.2004; Größe 20 KB)


Bremerhaven, 19.02.2004
Frank Werder

Stand: 19.02.2004


Titelseite KMG