Nachrichten


Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft 170 erschienen (Meldung vom 16. Dezember 2011)

Anfang Dezember wurde die Nummer 170 der „Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft“ an die Mitglieder ausgeliefert. Das 64 Seiten starke Heft bringt neben dem Rechenschaftsbericht der KMG-Vorsitzenden Dr. Johannes Zeilinger von der Mitgliederversammlung am 8. Oktober 2011 in Wolfenbüttel folgende Beiträge:

Rudi Schweikert: Professor Büchele oder Karl May? Wer „Die Helden des Dampfes“ schrieb (I)
Joachim Biermann: Nachträge zu den Leserbriefspalten des „Guten Kameraden“ und zum HKA-Band „Der schwarze Mustang“
Paul Essenwein: Eine zeitliche Einordnung der Erzählungen Karl Mays – nur eine?
Jörg.-M. Bönisch / Gerd Hardacker: Karl May und das Sparkassenbuch
Albrecht Götz von Olenhusen: Die Unsterblichkeit der Sterne. Zur Rekonstruktion von Walter Benjamins Bibliothek.
Ulrich van der Heyden: Karl May und die Fotografie. Eine Rezension.
Karl Otto Sauerbeck: Original und Fälschung. Karl May als Opfer seiner Editoren – Teil II





 

Suche | Sitemap | Gästebuch | Kontakt | Impressum | Datenschutz