Nachrichten


Karl May & Co. Nr. 163 erschienen (Meldung vom 26. Februar 2021)

kmco160Aus dem Inhalt:

Karl May – Leben und Werk
- Rolf Dernen: „Die Kurden würden unbezwinglich sein, wären sie vereint“. Karl Mays Kur­dis­tan
- Hartmut Schmidt: „Nun, ich war in Rom und habe den Heiligen Vater ge­se­hen …“. Karl Mays Auf­ent­halt in der Ewi­gen Stadt
- Wolfgang Hermesmeier: Karl Mays „Ave Maria“ im protestantischen Dich­ter-Chor. Es di­ri­giert ein ka­tho­li­scher Pa­ter
- Stefan Schmatz: Grossobücher und denkwürdig abenteuerliche Ver­lags­be­zie­hun­gen. Sel­te­ne Ein­band­va­rian­ten von Karl-May-Büchern (VI)
- Stefan Schmatz: August Schappel. Ein früher Karl-May-Fan und sein Erbe

Karl May im Film
- Michael Petzel: Winnetou in Pink & Bronze. Wie Erwin Pfister nach über 50 Jah­ren Win­ne­tou und Old Shat­ter­hand ver­ein­te
- Rolf Dernen/Jenny Florstedt: „Es war ein Wagnis und ein Kraftakt“. [Interview mit Ulrich Wir­sing]
- Stefan von der Heiden: Winne… who? Die internationale Vermarktung der Karl-May-Fil­me (Teil 13) – Nie­der­lande

Bühne
- Torsten Greis: Der Schatz im Westerwald. Wie das Coronajahr 2020 für ei­nen jun­gen Karl-May-Fan zu ei­nem gu­ten En­de kam
- Sophia Greis: Als Winnetou ans Fenster klopfte. Aufregende Tage mit Gott­schalk, Klaws und vie­len Ka­me­ras
- Timo Wirgs: „Dass ich diese Rolle spielen durfte, war für mich eine große Sa­che.“ Zehn Jah­re nach der letz­ten „Halb­blut“-In­sze­nie­rung in Els­pe: Mei­nolf Pa­pe im Ge­spräch
- Christine Hünseler: Jeder Rolle gewachsen. Zum Tod von Matthias Henkel, Schau­spie­ler in zahl­rei­chen Karl-May-Stü­cken der Lan­des­büh­nen Sach­sen
- Christoph Alexander Schmidberger: „Wir sind die Karl-May-Happy-Ends ge­wöhnt – da­rauf hof­fen wir auch jetzt.“ [In­ter­view mit Ute Thie­nel]

Szene & Co.
- Jenny Florstedt/Rolf Dernen/Nicolas Finke: „Es ist wichtig, einen Diskurs zu füh­ren“. Das neue Füh­rungs­duo von Karl-May-Mu­se­um und Karl-May-Stif­tung blickt op­ti­mis­tisch in die Kris­tall­ku­gel. In­ter­view mit Ro­bin Lei­pold und Dr. Volk­mar Kun­ze
- Stefan Schmatz: Karl Mays Traumwelten im Comic. Teil 14: Willy Vandersteen und sei­ne Mit­ar­bei­ter (1): Ka­rel Ver­schue­re
- Malte Ristau: Winnetou zum Anfassen. Büsten zeigen, wie sich das Bild von Win­ne­tou wan­del­te
- Michael Kunz: Von Cowboys und Indianern. In Hanau lebten die Erinnerungen an früher Kinderzimmerhelden auf
- Hartmut Wörner: Mausel an Miez. Der etwas andere Leserbrief an KARL MAY & Co.

Das Heft ist zu beziehen über: Mescalero e.V.





 

Suche | Sitemap | Gästebuch | Kontakt | Impressum | Datenschutz