4. Januar 1998:

Französische Winnetou-Serie

Ich wende mich an sie, weil ich hoffe, Auskunft zu bekommen. Es ist uns allen bekannt, dass Pierre Brice als Winnetou 11x vor Kinokameras stand, sowie dieses jahr einen 2teiligen Fernsehfilm fürs ZDF gedreht hat.
Ich bin mir aber auch sicher, in den 70ger Jahren im französischen 2. Fernsehen (antenne 2) eine Serie gesehen zu haben: Winnetou, le Mescaler (Winnetou, der Mescalero), die, wenn ich micht irre, in Spanien für das spanische Fernesehen gedreht wurde, und, das ist sicher, mit Pierre Brice als Winnetou.
Ich habe aber jede Spur an diese Filme verloren, Ich glaube, es würde nicht nur mich, sondern alle Winnetoufilmsammler interessieren, mehr darüber zu erfahren, und vor allem, wo man sich diese Filme besorgen kann. (Wurden sie jeh auf deutsch synchronisiert?)

Wo sind diese Aufnahmen jetzt?
Vielen Dank für Ihre Hilfe, ich glaube, es ist von allgemeinem Interesse..

rkirsch@ltnb.lu


12. Januar 1998:
Sehr geehrter Herr Kirsch,
ich besitze in meiner Sammlung einen Filmbildband zu dieser Serie "Winnetou, le Mescalero".
Freundliche Gruesse

Dr. Winfrid Glocker
Deutsches Museum
Abteilung Papier & Druck
Museumsinsel 1
D-80538 Muenchen
T: +49+89/2179-295
F: +49+89/2179-295
eMail: W.Glocker@extern.lrz-muenchen.de
HTTP: http://www.deutsches-museum.de


14. Januar 1998:
Es handelt sich hierbei um eine deutsch-französisch-schweizerisch-österreichische TV-Serie mit Namen "Mein Freund Winnetou" ("Winnetou le Mescalero", so der französische Titel) von 1979/80. In Deutschland war der WDR/WWF, in Frankreich Antenne 2 für die Produktion verantwortlich. Die 14teilige Serie ließ Pierre Brice als Winnetou also schon 1979 filmisch wieder auferstehen, nicht erst jetzt bei "Winnetous Rückkehr" im ZDF. Nach einer Idee von Pierre Brice und dem Franzosen und Brice-Freund Jean-Claude Deret, der auch das Drehbuch zur Serie schrieb, entstand im mexikanischen Durango (und nicht in Spanien, wo der aktuelle Winnetou-Zweiteiler gedreht wurde) unter der Regie von Marcel Camus eine Produktion, die bis auf einige Namen wieder nichts mit Karl May zu tun hatte, sondern vielmehr den Anspruch erhob, das Leben der Indianer originalgetreuer als in den May-Filmen der 60er darzustellen. Dies gelang auch im Ansatz, wobei Winnetou, Old Shatterhand (Siegfried Rauch in einer absoluten Fehlbesetzung, der schon im Drehbuch "verschrieben" wurde. Zuerst sollte Raimund Harmstorf diese Rolle spielen) und Sam Hawkens (Ralf Wolter, wie eh und je) - eben Mays Figuren - in diesem realistischer angelegten Stoff störten und nicht zusammenpassen. Die Serie war zwar relativ erfolgreich, jedoch nicht besonders publikumswirksam, so daß man sie nicht - wie eigentlich geplant - fortsetzte. In den 80er Jahren kam es zu einigen Wiederholungen im regionalen Vorabendprogramm, in dem die Serie bereits in ihrer Erstausstrahlung gelaufen war. Ebenso veröffentlichte man in Frankreich, wo die Resonanz auf die Serie offensichtlich größer war, einen edel aufgemachten Bildband "Winnetou le Mescalero", der heute Seltenheitswert besitzt. In Deutschland erschien nicht nur der Soundtrack der Serie von Peter Thomas auf LP, sondern auch eine 7teilige Hörspiel-Serie zur TV-Produktion. Hierbei ließ man einfach den Ton der Serie laufen und ließ Horst Frank als Erzähler fungieren. Die Synchronsprecher-Riege gab einiges her, so sprach die Winnetou-Rolle z.B. Christian Brückner. Weitere Schauspieler, die für "Mein Freund Winnetou" ihre Stimme liehen, waren Horst Sachtleben, Jochen Striebeck oder Arthur Brauss, der in der TV-Serie den Merrill verkörperte. 1996 erschien die Serie erstmals auf drei Video-Kaufkassetten. Schon bald nach Veröffentlichung waren die Kassetten ausverkauft.

Nicolas Finke -- Karl-May-Spiele: Programmheft-Galerie


Dazu schreib ich was!!


Pinnwand

Titelseite KMG

Impressum Datenschutz