Winnetou-Übersetzung Koblick

Uwe H. Stocks

27. März 2000:
Vor einigen Tagen habe ich diese Karl May Webseiten entdeckt. Noch habe ich nicht alle Links gelesen; daher möchte ich vorerst in keine weitere Diskussion (Alterswerke, Bearbeitungen, etc.) einsteigen. Seit dem 8. Lebensjahr lese ich Karl May und kam auf ca. 74 Bände. Vom 6. bis 13. Lebensjahr wuchs ich als Auswandererkind in New York auf. Damals habe ich versucht "Winnetou" zu übersetzen, nachdem ich feststellte, dass Karl May in den USA fast unbekannt war. Ich war damals ein 11 jähriger Knabe und schaffte nicht mehr als das erste Kapitel. Mit einem sehr einfachen Wortschatz konnte ich jedoch auch die Gefühle von Karl May "übersetzen".

Heute bin ich 50 Jahre und kehrte nach 37 Jahren in die USA zurück, um hier mein restliches Leben zu verbringen.

Vor drei Wochen entdeckte ich die "Winnetou I" Übersetzung von David Koblick und bin maßlos enttäuscht. Die Action wurde übersetzt; die Seele und Botschaft ging verloren. Das ist nicht mehr Karl May. Entweder ich übersetze ein Buch vollständig oder ich lasse es lieber bleiben. Um einen Einstieg in die Karl May Szene zu bekommen, würde ich mich freuen, wenn mir andere Teilnehmer zu dem Thema schreiben.

Uwe H. Stocks


Dazu schreib ich was!!


Pinnwand

Titelseite KMG

Impressum Datenschutz