Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Google-Suche
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-1997
Informationen: Karl-Eugen Spreng

Kein Online-Text bekannt.
[P-473] Jürgen Seul
Wo sind die Buddenbrooks?
Und andere juristische Anekdoten aus der Weltliteratur
Verlag Dr. Otto Schmidt: Köln - 2010
Höhe: 22 cm - 208 Seiten - ISBN/ISNN: 9783504010140
Klappentext/Verlagswerbung:
Dichterjuristen, Plagiatsvorwürfe, Bücherverbote: Zwischen der Literatur und der Juristerei bestehen zahlreiche Berührungspunkte. Der Autor, selbst Jurist, hat einige amüsante, bisweilen auch kuriose Episoden zusammengestellt, in denen namhafte Literaten es in verschiedenster Weise mit dem Recht zu tun bekommen. Neben dem reinen Lesevergnügen bieten die kurzen Geschichten jedoch auch manch interessante Information. Hätten Sie gewusst, wie Thomas Mann im Exil wieder in den Besitz seines in Deutschland zurückgelassenen Buddenbrook- Manuskripts kam oder dass Friedrich Schiller aufgrund seines Werks die französische Staatsbürgerschaft verliehen wurde? (Verlag)
Rezensionen: Albrecht Götz von Olenhusen in KMG-N 167 (2011), S. 23 f
(Noch) nicht alle Texte erfasst!
T-7252 - Karl May / Ermittlungen in Sachen Mord057 - 066

-