Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-3491
Informationen: Wolfgang Hermesmeier

Kein Online-Text bekannt.
[P-527] Rudi Schweikert
»Durch eegenes Ingenium zusammengesetzt«
Studien zur Arbeitsweise Karl Mays aus fünfundzwanzig Jahren
[MatWKM 08] Materialien zum Werk Karl Mays, Bd. 8
1. Auflage
Hansa Verlag: Husum - 2017
broschiert - Höhe: 24 cm - 399 Seiten
Aus dem Inhalt: Vorwort Reinhold Wolff†: Zum Geleit Die Wissensprobe als Auftakttopos bei Karl May · Ein Überblick Pocahontas wird Tim Summerland · J. Retcliffes historischer Roman ›Abraham Lin­coln‹ als Quel­le für Ein Self-​man · Mit ei­nem Hin­weis auf Al­lan Pin­ker­tons ›Ca­na­da Bill‹-​Schil­de­rung Deadly dust – drittes und viertes Kapitel von Karl May und W. F. A. Zim­mer­mann · Der Ro­man ›Ca­li­for­ni­en und das Gold­fie­ber‹ im Ver­gleich mit Mays Er­zäh­lung Die Miztecas und ihre schönen Frauen · Karl May gewinnt aus einer Le­xi­kon-​Halb­zei­le Aber­hun­der­te Sei­ten In der Höhle des Königsschatzes · Kostbarkeiten aus dem Lexikon Die Idee zum Teich der Krokodile · Lexikalische Realien verwandeln sich Zwei weitere Bruchstücke aus dem Mexico-Artikel des ›Pierer‹ · Flüsse und Be­völ­ke­rung be­tref­fend Die Büchse des Schwarzen Gérard – Wann wurde ihr Kolben golden? · Vom schnel­len Ver­fer­ti­gen ei­nes Ge­dan­kens beim Schrei­ben Wie Karl May auf die Mescaleros als Hauptstamm der Apachen kam · Ei­ne Ver­mu­tung Die Wissensprobe und die Wilde Jagd · Niedere Mythologie und ar­tis­ti­sches Spiel Der Freischütz, aufgeklärt · Aspekte des Aberglaubens in Karl Mays Hel­den­fi­gu­ren Die Vexierhufeisen · Aufklärung und Aberglaube im Werk Karl Mays an­hand ei­nes Bei­spiels aus Der Sohn des Bä­ren­jä­gers Der Dachdecker-Fall · Eine Sage als Zeitungsnachricht in Old Surehand I Der Trick mit der Kugelfestigkeit · Robert-Houdins Erinnerungen und Kara Ben Nem­sis Ma­ni­pu­la­tio­nen in Durch das Land der Ski­pe­ta­ren Gewendete Kleider · Zum intertextuellen Zusammenhang der Mü­ba­rek-​Fi­gur mit Fou­qués Pil­gers­mann aus ›Sin­tram und sei­ne Ge­fähr­ten‹ Einstürzende Religionsgebäude · Karl Mays Bildfindung aus dem Geiste der Schau­er­ro­man­tik: Im Rei­che des sil­ber­nen Lö­wen IV und Fou­qués Rit­ter­ro­man ›Der Zau­ber­ring‹ Höhlengeist und Brustschild oder Vom pfälzischen Donnersberg nach Sitara · Ein Ge­heim­bund­mo­tiv bei Ale­xan­dre Du­mas pè­re (›Jo­seph Bal­sa­mo‹) und Karl May (Ar­di­stan und Dschin­ni­stan) Djezzar-Bei – und was damit zusammenhängt · Karl Mays Unter Wür­gern, Ka­tom­bos Kar­rie­re in Scep­ter und Ham­mer und Lou­is Da­moi­seaus ›Hip­po­lo­gi­sche Wan­de­run­gen‹ Die Araberpferde und ihr ›Geheimnis‹ · Alphonse de Lamartine verleiht durch ei­ne Fuß­no­te Karl Mays Rös­sern Flü­gel Beim ›kranken Mann am Bosporus‹ · Gustav Raschs Reisebericht ›Die Türken in Eu­ro­pa‹ als Quel­le für das Stam­bul-​Ka­pi­tel in Von Bag­dad nach Stambul Kombinierte Quellennutzung · Die Adrianopel-Schilderung in Von Bagdad nach Stam­bul »Verbergen will ich dich« – Karl May als Tapferes Schneiderlein · Zur Tauben­schlag-​Epi­so­de aus In den Schluch­ten des Bal­kan Der dicke Holländer · Karl May in den Spuren Karl Immermanns · Mit ei­nem Hin­weis auf Ju­les Ver­nes ›Ké­ra­ban-​le-​tê​tu‹ Die Bonin-Inseln · Zur Quellenlage einer geographischen Schilderung in Der Kiang-​lu Der Garten des Sse-ma-kuang · Zum Thema ›Übernahmen aus Vorlagen‹ an­hand ei­nes Bei­spiels aus Der Kiang-​lu
Klappentext/Verlagswerbung:
Karl Mays berühmte Abenteuergeschichten sind nicht ausschließlich seiner Fantasie entsprungen, sondern häufig durch eigene Lektüre inspiriert. In 25 exemplarischen Studien aus 25 Jahren führt Rudi Schweikert Einzelmotive, Namen und ganze Handlungsstränge aus Mays Erzählungen zwischen Wildwest und Fernost auf ihre Vorbilder in Reiseberichten und Romanen des 19. Jahrhunderts zurück. Der Detailvergleich ermöglicht einen faszinierenden Blick in die Werkstatt des Schriftstellers, der eine Fußnote in ein zentrales Handlungsmoment zu verwandeln und aus einem trockenen Lexikoneintrag pointierte Dialoge herauszuspinnen verstand – um anschließend geschickt die Spuren zu verwischen … Eine Gesamtbibliographie der bisherigen Veröffentlichungen Rudi Schweikerts zu Karl May rundet den Band ab. (Klappe)
(Noch) nicht alle Texte erfasst!
T-14093 - Zum Geleit [zu »Durch eegenes Ingenium zusammengesetzt«] -