Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Google-Suche
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-405
Informationen: Karl-Eugen Spreng

Kein Online-Text bekannt.
[P-1357] Klaus Funke
Die Geistesbrüder
Karl May und Sascha Schneider. Roman einer Künstlerfreundschaft
1. Auflage
Husum Druck- und Verlagsgesellschaft: Husum - 2013
Höhe: 21,1 cm - 428 Seiten - ISBN/ISNN: 9783898766517
Klappentext/Verlagswerbung:
Wir befinden uns in Dresden und Weimar zwischen 1903 und 1906. Die schicksalhafte Begegnung zwischen Karl May und dem Maler Sascha Schneider, einem der begabtesten Schüler Max Klingers, führt zu einer intensiven Freundschaft zweier Brüder im Geiste . An langen Abenden wird diskutiert: Politisches, Künstlerisches und Weltanschauliches. Das Buch ist eine Art Parabel auf den misslungenen Wandlungsversuch des Schriftstellers, der wie vieles in seinem Leben tragisch ausgeht. Es beschreibt die einmalige und äußerst fruchtbare Künstlerfreundschaft der beiden in jeder Hinsicht so unterschiedlichen Männer vor dem politischen und kulturhistorischen Hintergrund der ersten Jahre des 20. Jahrhunderts. (eBay)
Rezensionen: KMC 113, S. 65; JbKMG 2014 S.330-332
T-2971 - Die Geistesbrüder -
T-2842 - Nachwort [zu Die Geistesbrüder]423 - 428

-