Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Google-Suche
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-800

Kein Online-Text bekannt.
[P-57] Fritz Barthel
Letzte Abenteuer um KARL MAY
Druckauflage identisch mit Leinen-Ausgabe
Ustad-Verlag: Bamberg - ca. 1969
Taschenbuch - - 260 Seiten
"Von dem Buch gab es nur eine einzige Druckauflage, erschienen 1955 im Ustad-Verlag Bamberg: dunkelgrünes Leinen im "Karl-May-Format" mit Goldprägung und Schutzumschlag. Umschlag illustriert von Carl Lindeberg (vgl. Abbildung bei Schmatz/Spürkel "Carl Lindeberg", Seite 81, Abb. 128). Um 1968/69 teilte die Buchbinderei dem Verlag mit, es lägen dort noch eine Anzahl nicht aufgebundene Rohbogen, die man noch aufbinden wolle. Es wurden Muster hergestellt, kartoniert mit dem alten Orig.-Schutzumschlag (von dem wohl auch noch ein Bestand vorhanden war) darumgelegt und am Rücken festgeklebt, wie man es heute ja oft bei den sog. Paperback-Ausgaben macht. Hiervon gibt es nur einige, wenige Musterexemplare, denn der Verlag entschied sich, einen anderen, neuen Einband zu drucken, gestaltet von dem Grafiker Nandico: roter Efalinkarton und auf dem Einband oben die Karl-May-Porträtsilhouette (von den Einbänden "Beiträge zur Karl-May-Forschung") und darunter das Lindeberg-Titelbild der Verlagsfestschriften (vgl. Schmatz/Spürkel, S. 80, Abb. 126). - Ich weiß das alles so genau, weil es während der ersten Zeit meiner Tätigkeit im Verlag geschah. Den Text auf der Rückseite des Einbands hatte ich damals selbst aus dem alten Schutzumschlag-Klappentext zusammengestellt. Es gibt also nur eine Druckauflage, und bei der neuen Bindequote ist halt das Kuriosum, daß auf dem Titelblatt "Ustad-Verlag" steht, auf dem Einband aber bereits "Karl-May-Verlag". " (Ekkehard Bartsch)
T-3048 - Letzte Abenteuer um Karl May -

-