Karl May

Et in terra pax / Und Friede auf Erden!



EBook-Versionen: (Umwandlung: Palmtop-Magazin (Textfassung kann von einer inzwischen korrigierten Version unserer Fassung abweichen!); Epub: Willi Vocke)

Und Friede auf Erden! Epub Casio Pocket Viewer (Memo) Epoc (Word) PalmOS (Aportis Doc) Pocket PC (Microsoft Reader)

Zur Textgestalt der Erstfassung "Et in terra pax"

Textvorlage ist: China. Schilderungen aus Leben und Geschichte, Krieg und Sieg. Ein Denkmal den Streitern und der Weltpolitik. Herausgegeben von Joseph Kürschner. Mit 30 farbigen Kunstblättern, 1 Gedenkblatt, 716 Textillustrationen und 2 Karten. Berlin o.J. [1902]. Deutsche Kriegerbund-Buchhandlung. Dr. Hans Natge.

Spaltenangaben sind in eckigen Klammern [] eingefügt, über die Spalte getrennte Worte werden anschließend nochmals in eckigen Klammern ungetrennt wiederholt.

Druckfehler bleiben auch in offensichtlichen Fällen stehen und werden lediglich in eckigen Klammern korrigiert. Fehlende Satzzeichen, meist Anführungsstriche, sind in eckigen Klammern, zu viel gesetzte Satzzeichen, auch hier meist Anführungsstriche, in geschweifte Klammern {} gesetzt. Unterschiedliche Schreibweisen, z.B. Colombo / Kolombo, wurden nicht angeglichen, d.h. die Erfassung erfolgte möglichst zeichengetreu nach der Bildvorlage.

Der Text wurde erfasst von Hans-Jürgen Düsing, Glinde.


Zur Textgestalt der ersten Buchausgabe "Und Friede auf Erden!"

Der Text folgt in Rechtschreibung und Paginierung exakt der als Band XXX der »Gesammelten Reiseerzählungen« erschienenen ersten Buchausgabe Freiburg: Fehsenfeld, 1904 (1. bis 5. Tausend). Seitenüberschreitende Trennungen der Originalvorlage wurden ebenfalls übernommen.

Stellen, an denen offensichtliche Druckfehler vorliegen, wurden im Text die korrigierten Stellen in eckigen Klammern beigegeben.

Weiterhin finden sich in eckigen Klammern Wiederholungen von Wörtern, die durch Trennung über eine Seite hinweg auseinandergerissen wurden. Dieses Verfahren wurde gewählt, um Suchfunktionen über den Text zu ermöglichen.

Doppelte Anführungszeichen der Vorlage wurden durch die folgenden Zeichen ersetzt: » und «. Einfache Anführungszeichen wurden durch " ersetzt.

Im Original lateinische Schrift wird kursiv wiedergegeben.

Der Text wurde erfasst von Rainer Clodius, Hannover. Die PDF- und TXT-Fassungen des Volltextes beruhen auf einer von Hans-Jürgen Düsing durchgesehenen Textfassung.


Zur Textgeschichte vgl. den Aufsatz von Ekkehard Bartsch: »Und Friede auf Erden!« Entstehung und Geschichte im Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1972/73 S.93-122.
Stand: 04.04.2013

Verfügbare May-Texte


Titelseite