Karl May

Im Lande des Mahdi

HTML:

Volltext

Reprint der ersten Buchausgabe

Hausschatz-Reprint

Der Mahdi [PDF-Datei, 48,8MB]

Zur Textgestalt

Diese Erzählung erschien zuerst in zwei Bänden unter dem Titel "Der Mahdi" in der Wochenzeitschrift "Deutscher Hausschatz in Wort und Bild". Eingeleitet wurde der erste Teil mit einem Porträt des Verfassers.

Der vorliegende Text wurde im Projekt Gutenberg.DE nach den jeweiligen Buch-Erstauflagen von 1896 erfaßt. Die Seitenzahlen wurden von Frank Werder hinzugefügt. Bis auf ganz wenige offensichtliche Druckfehler ist der Text originalgetreu beibehalten worden. Die Seitenzahlen (z. B. - 100 -) sind so in den Text eingefügt, daß sie vor einer neuen Seite erscheinen. Durch den Seitenwechsel getrennte Wörter wurden auf der nächsten Seite in eckigen Klammern hinzugefügt.

Die PDF-Fassung des Volltextes der Bucherstausgabe beruht auf einer von Hans-Jürgen Düsing durchgesehenen Textfassung. Getrennte Worte am Seitenende wurden mit eingefügter Seitenzahl getrennt übernommen, auch offensichtliche Druckfehler wurden übernommen und gelegentlich in eckigen Klammern berichtigt.

1) Der Mahdi. Erster Band. Am Nile

Karl May schrieb den ersten Teil der Erzählung in der Zeit von Januar bis April 1890. Er erschien von Oktober 1891 bis September 1892 im 18. Jahrgang des Deutschen Hausschatzes.

1896 wurde "Am Nile" als erster Band der dreibändigen Ausgabe von "Im Lande des Mahdi" in der Reihe "Karl May's gesammelte Reiseromane" vom Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg i. Br., als Band Nummer 16 veröffentlicht.

Für die Buchausgabe wurden von Karl May - mit einer Ausnahme - geringfügige stilistische Änderungen vorgenommen. Neben der Erhöhung der Anzahl der Kapitel von drei auf sechs wurde eine Erzählung von Selim gestrichen. Roland Schmid (Karl-May-Verlag) vermutet in seinem Nachwort zur Reprint-Ausgabe als Grund für diese Streichung den Umfang der Buchausgabe. So sollten die Fehsenfeld-Bände 640 Seiten nicht überschreiten. Dieser Umfang wurde durch den Wegfall der Erzählung knapp unterschritten. Der Band umfaßt 638 Seiten.

Das Abenteuer von Selim wurde durch den zweiten Absatz der Seite 478 ersetzt. Zugleich entfiel damit auch die erstmalige Benennung Selims als "Schleuderer der Knochen".

2) Der Mahdi. Zweiter Band. Im Sudan

Karl May schrieb den zweiten Teil der Erzählung in der Zeit von Mai bis Dezember 1890. Er erschien von Oktober 1892 bis September 1893 im 19. Jahrgang des Deutschen Hausschatzes.

1896 wurde "Im Sudan" als zweiter und dritter Band der dreibändigen Ausgabe von "Im Lande des Mahdi" in der Reihe "Karl May's gesammelte Reiseromane (ab Band 18: Reiseerzählungen)" vom Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg i. Br., als Bände Nummer 17 und 18 veröffentlicht.

Für die Buchausgabe wurden von Karl May - mit einer Ausnahme - geringfügige stilistische Änderungen vorgenommen. Neben der Erhöhung der Anzahl der Kapitel von vier auf sieben wurden ein kleiner Textabschnitt und der ursprüngliche Schluß gestrichen.

3) Kapitel 3 und 4 des dritten Bandes

Die Buchausgabe des zweiten Teiles von "Der Mahdi" führte zu unerwarteten Problemen für Karl May. In der Fehsenfeld-Ausgabe beträgt sein Umfang ca. 740 Seiten und damit 100 Seiten mehr als für einen durchschnittlichen Band eingeplant wurde. Karl May entschloß sich deshalb, den zweiten Band mit der Seite 587 zu beenden, und den dritten Band um zwei weitere Kapitel zu ergänzen. Der Originalschluß der Erzählung mußte von Karl May gestrichen werden, um die Verbindung mit den neuen Kapiteln zu ermöglichen.

Diese beiden Kapitel wurden direkt für die Buchausgabe geschrieben. Das dritte Kapitel entstand im März und April 1896, während das vierte Kapitel im Juni 1896 niedergeschrieben wurde.

4) Nachwort

Das Nachwort im dritten Band von "Im Lande des Mahdi" wurde, vermutlich auf Anweisung von Karl May, ab 1910 weggelassen.


Bibliographie

Karl May: Der Mahdi (Erster Band. Am Nile; Zweiter Band. Im Sudan). Reprint der ersten Zeitschriftenausgabe aus "Deutscher Hausschatz in Wort und Bild", 18. und 19. Jahrgang, jeweils Heft 1 - 52, Regensburg, New York, Cincinnati 1891/92 und 1892/93, herausgegeben mit einer Einführung und einem Nachwort von Walther Ilmer im Auftrag der Karl-May-Gesellschaft, Hamburg 1979.

Karl May: Im Lande des Mahdi (3 Bände). Reprint der ersten Buchausgabe des Verlages von Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg i. Br., 1896, herausgegeben mit einem Nachwort von Roland Schmid vom Karl-May-Verlag, Bamberg 1983.

Seit 1912 ist die Erzählung in den Bänden 16 bis 18 von Karl May's gesammelten Werken (Karl-May-Verlag. Bamberg, Radebeul) enthalten.


Bremerhaven, April 1999
Frank Werder

Stand: 04.04.2013


Verfügbare May-Texte

Titelseite KMG