Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-2357
Informationen: Sigbert Helle

Kein Online-Text bekannt.
[P-2974] Klaus-Werner Haupt
Okzident und Orient
Die Faszination des Orients im langen 19. Jahrhundert
1. Ausgabe
Weimarer Verlagsgesellschaft: - 2015
Höhe: 23 cm - 250 Seiten - ISBN/ISNN: 978-3-7374-0220-0
Klappentext/Verlagswerbung:
Im Jahre 1803 reist Napoleons Widersacherin Germaine de Staël, die „Sultanin des Gedankens“, nach Deutschland. Sie will das literarische Weimar kennenlernen. Inspiriert von dem persischen Dichter Hafis entsteht Goethes Gedichtsammlung „West-östlicher Divan“. Der Philhellene Lord Byron kämpft für ein unabhängiges Griechenland. Hermann Fürst von Pückler-Muskau zieht mit einer Karawane durch das nördliche Afrika und kehrt mit einer abessinischen Gefährtin nach Preußen zurück. Bevor der Tourismuspionier Thomas Cook die All-inclusive-Reisen erfindet, reist die Wiener Schriftstellerin Ida Pfeiffer um die Welt. In siebzehn Kapiteln werden neunzehn Persönlichkeiten des langen 19. Jahrhunderts vorgestellt, deren Texte, Bilder und Erfindungen deutlich machen: Okzident und Orient sind nicht zu trennen. (Verlagswerbung)
Rezensionen: M-KMG 189, S.88ff; Helmut Schmiedt (JaKMG 2017, S. 372)
(Noch) nicht alle Texte erfasst!
T-11261 - Karl May und das unvergleichliche Christentum165 - 179

-