Kopf
Suche Kontakt Impressum Datenschutzerklärung

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Alle Autoren (Liste)
Artikel eines Autors
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften
Zeitungen (Liste)
Google-Suche
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen
Leihverkehr der KMG

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-3171
Informationen: Karl-Eugen Spreng

Kein Online-Text bekannt.
[P-1937] Klaus Lüderssen
Produktive Spiegelungen
Recht in Literatur, Theater und Film
[] Juristische Zeitgeschichte; Abteilung 6, Band 12
2., erweiterte Auflage
Nomos Verlagsgesellschaft: Baden-Baden - 2002
Höhe: 24 cm - 421 Seiten
Klappentext/Verlagswerbung:
Rechtswissenschaft und Literaturwissenschaft - ihre Nähe, ihre Parallelität oder Analogie und schließlich: ihre Überkreuzung resultieren zunächst und vor allem aus einer formalen Gemeinsamkeit: Beide haben es - die Rechtswissenschaft überwiegend, die Literaturwissenschaft ausschließlich - mit texten zu tun und mit der Erschließung des Sinns dieser Texte; das heißt: beide sind hermeneutische Wissenschaften. Das haben sie vor allem mit ihrer älteren Schwester, der Theologie, gemeinsam, von der sie sich - heute - dadurch unterscheiden, dass ihre Texte als Menschenwerk aufgefasst werden und auf ihre je eigene Weise sich ihrerseits auf das Zusammenleben der Menschen, auf das Soziale, beziehen. (Verlag)
(Noch) nicht alle Texte erfasst!
T-3440 - Landschaften mit Moral / ›Der Schatz im Silbersee‹ – eine erste Welt255 - 275

-