Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-429

Kein Online-Text bekannt.
[P-1366] Winfried-Johannes Weber
Die deutschen Räuberromane und ihr Einwirken auf Karl May
Ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte des Volkslesestoffes
Diss. Masch.
: Berlin - 1941

Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades genehmigt von der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Wilhelm-Universität zu Berlin. Tag der Promotion: 12. Dezember 1941. Tag der mündlichen Prüfung: 20. Nov. 1941. Inhalt: Vorwort S. I-II. Einleitung S. III-VIII. Abschnitt I. Die Geschichte der deutschen Räuberromane von Schillers „Räubern" bis zum aufkommen der Kolportageliteratur. 1.-8. Kapitel, S. 1-156. Abschnitt II. Die Einwirkungen der Räuberromane auf Karl May und sein Werk. 1.-3. Kapitel, S. 157-199. Anhang: S. 200. Bibliographie der Räuberromane: S. 201-217. Quellen: S. 218-219. Schrifttum: S. 219-222. Verzeichnis der Abbildungen: S. 223. Tafeln: S. 1-12. Lebenslauf des Verfassers: l Seite. [Schluss]. Berlin, 1941.
T-3224 - Die Einwirkungen der Räuberromane auf Karl May und sein Werk157 - 199

-