Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Google-Suche
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-779
Informationen: Karl-Eugen Spreng

Kein Online-Text bekannt.
Mit Karl May um die Welt
Karl Mays Abenteuer in Sammelbildern
[S-KMM 5] Schriftenreihe des Karl-May-Museums, Band 5
Karl-May-Stiftung: Radebeul - 2011

Aus der Sammlung Kurt Christ. Katalog zur Sonderausstellung im Karl-May-Museum Radebeul
Klappentext/Verlagswerbung:
Unter dem Titel „Mit Karl May um die Welt - Karl Mays Abenteuer in Sammelbildern“ zeigt das Karl-May-Museum Radebeul bei Dresden vom 27.03. bis 30.10.2011 eine Sonderausstellung mit Karl-May-Sammelbilder vorwiegend aus der Zeit in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Sammler Kurt Christ stellt seine umfassende private Sammlung erstmals der Öffentlichkeit vor. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit mehr als 370 farbigen Abbildungen, herausgegeben von der Karl-May-Stiftung Radebeul, als Band 5 der Schriftenreihe des Karl-May-Museums. Im Katalog, der zahlreiche farbige Abbildungen enthält, beschreibt Kurt Christ, wie es zur Sammlung kam: "Wir schreiben das Jahr 1952, und die Sprache ist von den Karl May Serienbildern und dem Album „Mit Karl May auf Abenteuern Band I“ zu den Serien 1 – 20 der Firma Kiddy Kaugummi Köln. Im Jahr zuvor war es das Kiddy Sammelalbum „Fußball Oberliga West 1950/51“. Danach war es dann das Kiddy Album „Fußball Weltmeisterschaft 1954“. So viele Bilder, und jedes Mal ein neues Album. Das Geld welches ich durch sammeln von Schrott, Zementtüten und leeren Bierflaschen auf den Baustellen zusammen bekam reichte bei weitem nicht aus, um die Wünsche zu erfüllen. ... Leider bekam man viele Bilder mehrfach, andere fehlten über einen längeren Zeitraum; damit machte sich Frust breit. Mit den doppelten Bildern fingen dann Handel und Tausch an. (Verlag)

-