Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Google-Suche
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-796

Kein Online-Text bekannt.
[P-1667] Anja Tschakert
Das Karl-May-Tierlexikon
[SoKMG 145] Sonderheft der Karl-May-Gesellschaft, Nr. 145
Hansa Verlag: Husum - 2012
Höhe: 24,3 cm - 152 Seiten
Klappentext/Verlagswerbung:
Karl Mays Abenteuerromane wären ohne Tiere nicht denkbar, spielen sie doch oftmals mit ihrer Persönlichkeit als Lieblingsfiguren im Werk Karl Mays eine große Rolle. Von dem edlen Araberhengst Rih aus den Orientromanen, dessen Tod ungezählte Leser zum Weinen gebracht hat, über die berühmten Pferdebrüder Hatatitla und Iltschi, die von Winnetou und Old Shatterhand geritten werden, und den treuen Windhund Dojan bis hin zu den kleinsten "Nebenrollen" verzeichnet Anja Tschakert sämtliche im Werk Mays auftauchenden Tiere in ihrem Lexikon. Zahlreiche zitierte Textstellen aus den May'schen Werken geben Anregungen zum Weiterlesen und versprechen eine kurzweilige Lexikon-Lektüre, die sicher auch für eingefleischte May-Fans noch Entdeckungen bereithält. Denn das Buch, erschienen als Sonderheft der Karl-May-Geselschaft, wirft ein ganz neues Licht auf einen bedeutenden Aspekt im Werk Karl Mays.
Rezensionen: Rolf Dernen in Karl May & Co. 130 (2012), S. 69
(Noch) nicht alle Texte erfasst!

-