Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-900

Kein Online-Text bekannt.
[P-1261] Reinhard Marheinecke
DAS GOLD DER TOTEN SIOUX
Zweiter Teil der Romantrilogie „Von Kontinent zu Kontinent“
[RR-M 23] Rote Reihe, 23
Marheinecke Verlag: Hamburg -
Paperback - - 188 Seiten - ISBN/ISNN: 978-3-932053-64-1
Klappentext/Verlagswerbung:
Sir David Lindsay, dessen Neffe Geoffrey Barnes und Old Shatterhand nehmen die Verfolgung des Frauenräubers von Australien nach Amerika auf. Doch in San Francisco angekommen, müssen sie feststellen, dass ihnen der Halunke wieder ein Schnippchen geschlagen hat. Die Verfolgung geht weiter. Die Zeit drängt, denn die Medikamente, die den Willen der jungen Frau brechen sollen, können ihrer Gesundheit schwer schaden. Werden die Freunde es schaffen, Geoffreys Verlobte aus den Händen des Liebestrunkenen zu entreißen? Doch auch das Schicksal des ehemaligen Strickwarenhändlers Jonathan Birnbaum zwingt Old Shatterhand zum erneuten Handeln. Der deutsche Westmann erfährt, dass Rupert Kelly, der skrupellose Goldsucher den kleinen Deutschen in den Bighorn Mountains in den sicheren Tod führen will. Unterstützung beim Rettungsversuch findet der weiße Jäger in seinem Blutsbruder Winnetou und in Sam Hawkens, Will Parker und Dick Stone, dem unzertrennlichen Kleeblatt. Doch dabei heißt es die Jagdgründe der Two Kettle Sioux zu kreuzen, die gegen alle Bleichgesichter das Kriegsbeil ausgegraben haben. (marheinecke-verlag.de)
T-2490 - Von Kontinent zu Kontinent -

-