Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Alle Autoren (Liste)
Artikel eines Autors
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften
Zeitungen (Liste)
Google-Suche
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen
Leihverkehr der KMG

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-4289

Kein Online-Text bekannt.
[P-266] Thomas Ostwald (hier: Tomos Forrest)
DER ROTE BARON UND DER SCHRIFTSTELLER AUS RADEBEUL
Roman
1. Auflage
epubli: Berlin - 2020
Taschenbuch - - 108 Seiten - ISBN/ISNN: 9783752979503
Klappentext/Verlagswerbung:
Freiherr Manfred von Richthofen ist mit seiner Kadettenausbildung fertig und im Rang eines Fähnrichs bereit, in sein Dragonerregiment einzutreten, als von General von Ringelsheim die Einladung zur Bärenjagd im Siebenbürgenland eintrifft. Bereits vor dem Start der Reise geht es auf dem Anhalter Bahnhof in Berlin recht turbulent zu: Ein älterer Herr wird überfallen und ausgeraubt, der Dieb wenig später gestellt. Dabei macht der junge Fähnrich die Bekanntschaft des Schriftstellers aus Radebeul, der für seine Romane um die beiden Blutsbrüder im ganzen Kaiserreich bekannt und ebenfalls nach Siebenbürgen unterwegs ist. Beide Männer beschließen, sich während der Fahrt ein Zugabteil zu teilen, um gemeinsam zu plaudern. Bald wird im Nachbarabteil ein Mann ermordet, und es stellt sich die Frage, wem dieser Anschlag galt; dem Getöteten oder Richthofen, für den dieses Abteil ursprünglich gebucht war… (Verlag)
Rezensionen: May-nungen 15, S.49f; KM&Co 164, S. 92f; Jb-KMG 2021, S. 350f
T-16511 - DER ROTE BARON und der Schriftsteller aus Radebeul -

-