Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Google-Suche
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-491 - Bibliogr. Daten überprüft

Kein Online-Text bekannt.
[P-1154] Gert Ueding
Glanzvolles Elend
Versuch über Kitsch und Kolportage
[] edition suhrkamp, 622
1. Auflage
Suhrkamp Verlag: Frankfurt am Main - 1973
Höhe: 18 cm - 203 Seiten
Klappentext/Verlagswerbung:
"Die Arbeit von Gerd Ueding ist ein Beitrag zur ästhetischen und sozialen Analyse der Trivialliteratur - zur Aufhellung gesellschaftlicher Konfliktsituationen und Handlungsmodelle, wie sie im Kitsch und in der Kolportage sich ausdrücken. Der erste Teil fragt nach den Ursachen von Kitsch. Im zweiten Teil wird an den Romanen Karl Mays erörtert, wie das Erbe aufklärerischer Traditionen im 19. Jahrhundert verändert, auch deformiert wurde. Die allegorische Struktur der Abenteuergeschichten und deren Konzeption einer zweiten Wirklichkeit stehen im Mittelpunkt des dritten Teils, in dem Blochs 'Spuren' untersucht un im Hinblick auf seine Kolportagetheorie interpretiert werden." (Klappentext)
Rezensionen: K. Konrad: BfV, 15. Jg. Nr. 4/Sept. 1976, S. 4-6. Graz: Verein der Freunde für Volksliteratur, 1976.; Gerd Enno Rieger in: die hören 95 (1974), S. 89 f. Dietger Pforte in Germanistik 1975, S. 116 f. K. Konrad in Blätter für Volksliteratur 15 (1976), H. 4, S. 4-6.; Jb-KMG 1974, S.244ff
T-2831 - Glanzvolles Elend. Versuch über Kitsch und Kolportage -

-