Kopf Suche Sitemap Gaestebuch Kontakt Impressum Datenschutz

Karl-May-Sekundär-Literatur

Suchen:
Artikel eines Autors
Alle Autoren (Liste)
Reihen (Suche und Liste)
Titel-Suche
Titel-Inhalt-Suche (langsam!)

Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften:
bis 1912
1913 - 1969
ab 1970
Google-Suche
Dokumente
Radio/TV
Sammlungen

Inhalte
Bibliografisches
Benutzung
Geschichte
Technik
Bibliografien
Macher und Helfer
Archive
Statistik

Karl-May-Gesellschaft
D-905

Kein Online-Text bekannt.
[P-1261] Reinhard Marheinecke
APACHENLAND
Ein neuer Roman mit Winnetou und Old Shatterhand
[RR-M 28] Rote Reihe, 28
Marheinecke Verlag: Hamburg -
Paperback - - 200 Seiten - ISBN/ISNN: 978-3-932053-73-3
Klappentext/Verlagswerbung:
Winnetou eilt zu den Pinalenos, weil ihm zu Ohren gekommen ist, dass deren Häuptling Bikézhoozh Apachenland an die Bleichgesichter verkauft haben soll. Entsetzt stellt der Mescalero bei seiner Ankunft im Indianerdorf fest, dass der Häuptling dem Feuerwasser vollständig verfallen ist. Derweil trifft Old Shatterhand auf einen Siedlertreck, der vom Dicken Jemmy und dem Langen Davy nach Prescott geleitet wird. Die Siedler sollen alle in der Gegend von Prescott ein Stück Land zugeteilt bekommen. Beim Wagenzug befindet sich auch ein junger Mann namens William Gardener, dessen kleine Nichte von einem Indianerhäuptling als Gegenleistung für seinen toten Sohn geraubt worden ist. Old Shatterhand verspricht, dem jungen Mann zu helfen. Aber zuvor will der weiße Jäger erkunden, wieso Apachenland an Siedler verkauft werden konnte. Die Blutsbrüder geraten dabei mehrfach in Lebensgefahr. Können sie Bikézhoozh davon abhalten, weiteres Pinaleno-Land an die Weißen zu verschachern? Wer steckt überhaupt hinter all den Machenschaften? Und gelingt es Old Shatterhand sein Versprechen einzulösen und das kleine Mädchen aus der Gewalt der Comanchen zu befreien? Lesen Sie selbst! (marheinecke-verlag.de)
T-2677 - Apachenland -

-