//11//

GABRIELE WOLFF


Ermittlungen in Sachen Frau Pollmer




Ich habe nicht nur überhaupt, sondern vor allen Dingen auch hier in dieser Studie wahr zu sein ...
Karl May: Frau Pollmer, eine psychologische Studie, S. 8901



Inhalt

I. Abwehr 11
Rezeptionsgeschichte der ›Studie‹ und eigener Ansatz
II. Annäherung . 15
Erörterung der emotionalen Kommentare zur ›Studie‹ (Zeltinger, Stolte) und Andeutung ihres Realgehaltes
III. Inspirationen . 21
Anregung zur ›Studie‹ durch F.S. Krauss 22 - 24
Anregung zur ›Studie‹ durch ›Heimat‹ von Hermann Sudermann 25 - 28
IV. Sittenbilder . 28
Darstellung und Überprüfung der ersten 30 Seiten der ›Studie‹ mit ihren psychologischen Thesen, chronologisch bis zum Jahr 1882 reichend
V. Staatsgewalt . 41
Anlaß, Ursache, Bedeutung und Wirkung des durch Strafanzeige von Pauline Münchmeyer eingeleiteten Ermittlungsverfahrens gegen May u.a.
VI. Plädoyer . 56
Auswirkung des Ermittlungsverfahrens ab S. 30 der ›Studie‹, dargestellt anhand der "Verteidigung" Emmas durch die Sachverhaltsschilderung ihrer Beweisvernichtung in Sachen Münchmeyer und ihre grundsätzliche (private) Verwicklung in die Münchmeyer-Auseinandersetzung
VII. Eros . 67
Emmas lesbische Beziehungen und die Funktion ihrer "Phantasien" zu Details des
Geschlechtslebens mit Karl May
Emmas männliche Verehrer sowie die Bedeutung des Spiritismus als Steigerung ihrer Wirkung 83
Das "Nackte Zimmer" und der "Krabbelbrief" 89
Nachweise von Emmas eigener Einschätzung von Sexualität und des Verhältnisses Mann/Frau 95
VIII. Geld 100
Mays Großzügigkeit in finanziellen Angelegenheiten und Emmas Großzügigkeitsverbot und Beseiteschaffen von finanziellen Mitteln
IX. Todesangst 104
Mays wachsende existenzielle Angst vor dem Freiheitsbedürfnis seiner Frau
X. Klara 111
Die Darstellung von Klara Plöhn/May in der ›Studie‹
Klara als Hypnoseopfer bei Kennenlernen von Emma; Funktion der "Intuition" und des Sehens/Nichtsehens in SL III
Fotos, die Machtverhältnisse dokumentieren 118
Das Verhältnis der Ehepaare May/Plöhn 122
Wahrnehmungsveränderung Mays während der Orient-Reise 126
XI. Scheidung . 146
Die "Reise der Entscheidung" vom 21.7.02 bis zum 30.8.02 mit May, Emma und Klara
Begründung der autobiographischen Ebene im SL IV durch May eigene Kommentare 146
Berlin mit der "Diebstahls-", und der "Himbeer"-Szene 160
Spiegelung In SL IV 165
Berlin, "Louis-Szene" 167
Spiegelung in SL IV 173
Ereignisse am 2.u.3.8.02, Samstag/Sonntag
"Tag der tausend Seligkeiten" 175
Hamburg 179
Leipzig 181
Spiegelung in SL IV 185
München /nebst SL IV-Passagen 188
Bozen/Mendel/nebst SL IV Passagen 202
"Drohbriefe" Mays an Emma 216
XII. Nachspiel 223
Mays Besuch bei Emma am 12.10.02 und Funktion von Klaras Besuch bei ihr Ende Nov. 02
Verhältnis May-Klara Ende 1902/1904 232
Spiegelung in SL IV und "Scheitana" 234
XIII. Wahrnehmungen 243
Erste Zusammenfassung des Realgehalts der ›Studie‹
Die Briefe an Marie Hannes vom 24.12.02 und von Januar 1903 als Vorstufe der ›Studie‹ 245
Die Wahrnehmung der Juristen von Emma Pollmer 256
XIV. Quellen 259
Das Frauenbild des 19. Jhdts.
C.F. von Schlichtegroll 265
Die von May benutzten Quellen 268
XV. Prozeß-Schrift 278
Begründung der Weitergabe der ›Studie‹ an den Richter Dr. Larrass
Prozessuale Wirkung der ‹Studie› 290
XVI. Schlußverfügung 293
Wertung der Darstellung Emmas
Wertung der ›Studie‹ selbst unter Auswertung der "Nachlaßmappen und ›Schamah‹ 296
Anmerkungen . 307






[Anmerkung der Internet-Redaktion:
1. Wegen der Länge des Textes wurde jedes Kapitel in einer eigenen Datei dargestellt, wobei zu beachten ist, daß einige Kapitel nicht mitten auf einer Seite beginnen, auch wenn am Anfang immer die jeweilige Seitennummer angegeben ist.
2. Im Buch doppelt unterstrichene Wörter sind hier einfach unterstrichen und fett dargestellt]





Inhaltsverzeichnis


Sekundärliteratur


Übersicht Veröffentlichungen


Titelseite KMG