Nachrichten


Heft Nr. 192 der Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft erschienen (Meldung vom 30. Mai 2017)

M_KMG192Inhaltsberzeichnis:
- Rainer Jeglin: In eigener Sache (S. 1)
- Christoph Blau: „Vom Verfasser des Waldröschen“. Bibliografische Notizen zu einer ungewöhnlichen Verfasserangabe bei der Fischer-Ausgabe des Weg zum Glück (S. 2)
- Hans-Jürgen Düsing: Karl May und das ›Grazer Volksblatt‹ (Teil 2) (S. 10)
- Malte Ristau: Mit Karl May auf den Spuren besonderer Ritter. Reiseführer für eine Tour durch das Brandenburg der Quitzow-Zeit (S. 22)
- Hartmut Wörner: Old Shatterhand in Trauer (S. 38)
- Eckehard Koch / Gerd Hardacker: Das Thema ›Blutsbrüderschaft bei Karl May‹ – und kein Ende. Weitere Ergänzungen zu unserem Jahrbuch-Beitrag 2016 (S. 51)
- Detlef Münch: Die Schundliteratur-Kampagne gegen den „Pfarrer mit der dämonischen Phantasie“ Friedrich Wilhelm Mader 1910–1920 (S. 60)
- Gunnar Sperveslage: Die Kraft der Phantasie – die Phantasie des Kraft. Rezension zu Thomas Braatz’ Robert-Kraft- Bibliographie (S. 70)

Unser Titelbild
Blutsbrüderschaft. Illustration von Josef Ulrich zur tschechischen Ausgabe von Winnetou I im Verlag Josef Vilímek (1901). Vgl. auch den Beitrag von Eckehard Koch und Gerd Hardacker in diesem Heft.