Start/Neuigkeiten


Herzlich willkommen auf den Seiten der literarischen Karl-May-Gesellschaft e.V.! Karl_May_Kongress_2021_Plakat

Informationen sind auch in folgenden Sprachen erhältlich:

english | dansk Dansk | esperanto Esperanto | français Français | catala Català |
nederlands Nederlands | svensk Svensk | slovencina Slovencina | español Español | ceština Ceština |
magyar Magyar



06.10.2022 (Do) - 09.10.2022 (So): 26. KMG-Kongress in München verschoben auf 2022 (Stand: 05.08.2021)


Service Regional: Bereitstellung von Materialien für Ihre Karl-May-Veranstaltung



Letzte Nachrichten



Heft Nr. 209 der Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft erschienen (Meldung vom 16. September 2021)

M-KMG 209 Ausgabe Nr. 209 der Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft ist erschienen!

Inhaltsverzeichnis
- Rainer Jeglin: In eigener Sache
- Frank Werder: „Recherchen in unseren Sammlungen“. Ein Polizeibericht über die Ver­ur­tei­lung des „vor­ma­li­ge[n] Schul­leh­rer[s] Carl Fried­rich May [aus] Ernst­thal“ vom 19. Mai 1891
- Bodo Bost: Luxemburger Missionare und Karl May
- Hartmut Schmidt: Mine, Warmbier! Karl Mays letzter Aufenthalt in seiner Ge­burts­stadt
- Volker Krischel: Ein Doktor kann alles, wenn er nur will! Anmerkungen zu Karl Mays Rei­se­er­zäh­lung Sai­wa tja­lem
- Ekkehard Koch/Gerd Hardacker: Das Thema Blutsbrüderschaft bei Karl May. Er­neu­te Er­kennt­nis­se zu un­se­rem Jahr­buch-Bei­trag von 2016
- Andreas Graf: Im Pueblo oder: Old Shatterhands Lockdown. Erinnerung an Win­ne­tou I
- Stefan Schmatz: Ein Onkel reist nach Sibirien. Unbekannter May-Abdruck ent­deckt
- Malte Ristau: Zugänge besonderer Art: ›Neue‹ Comics nach Karl May
- Andreas Brenne: ›Karl May auf der Bühne‹



Neuerscheinung: Der sterbende Kaiser (Hörbuch) (Meldung vom 05. September 2021)

00755Der sterbende Kaiser, mp3-Hörbuch, Band 55 der Gesammelten Werke, Gelesen von Heiko Grauel, Audio-CD, Karl-May-Verlag. ISBN: 978-3-7802-0755-5. Preis: 19,95€

Verlagsbeschreibung:
Ein erschütterndes Kapitel der Weltgeschichte bestimmt das Geschehen des Romans: der Untergang Kaiser Maximilians von Mexiko. Nicht ohne eigene Schuld muß er die bitteren Konsequenzen seiner Politik erdulden. Daneben lösen sich alle Handlungsfäden, die in "Schloss Rodriganda" geknüpft wurden.
Der Sprecher Heiko Grauel erhielt seine Ausbildung für Synchron, Werbung und Moderation beim Hessischen Rundfunk. Seit 1993 moderiert er zahlreiche Radio- und TV-Events. Als Synchronsprecher lieh er seine Stimme Charakteren in unzähligen Spielfilmen. Daneben kennt man seine Stimme aus Funk- und Fernseh-Werbespots für namhafte Firmen und Produkte aus den verschiedensten Branchen, von der Lufthansa bis zu Softdrinks und Cornflakes. Der gebürtige Hanauer lebt in Frankfurt und vertont derzeit aktuelle Management- und Personalcoachings. Zudem ist er die "Stimme" der Deutschen Bahn.
Von Karl May las er auch Band 7 WINNETOU I, Band 8 WINNETOU II, Band 9 WINNETOU III, Band 10 SAND DES VERDERBENS, Band 11 AM STILLEN OZEAN, Band 12 AM RIO DE LA PLATA, Band 13 IN DEN KORDILLEREN, Band 14 OLD SUREHAND I, Band 15 OLD SUREHAND II, Band 16 MENSCHENJÄGER, Band 17 DER MAHDI, Band 18 IM SUDAN, Band 19 KAPITÄN KAIMAN Band 20 DIE FELSENBURG, Band 21 KRÜGER BEI, Band 22 SATAN UND ISCHARIOT, Band 23 AUF FREMDEN PFADEN, Band 24 WEIHNACHT, Band 25 AM JENSEITS, Band 35 UNTER GEIERN, Band 36 DER SCHATZ IM SILBERSEE, Band 37 DER ÖLPRINZ, Band 38 HALBLUT, Band 39 DAS VERMÄCHTNIS DES INKA, Band 41 DIE SKLAVENKARAWANE, Band 50 IN MEKKA, Band 52 DIE PYRAMIDE DES SONNENGOTTES, Band 53 BENITO JUAREZ, Band 54 TRAPPER GEIERSCHNABEL, Band 55 DER STERBENDE KAISER und Band 60 ALLAH IL ALLAH!

Anmerkungen:
Die Gesammelten Werke Karl Mays erstmals als Hörbuch - ungekürzt, hier im mp3-Format auf einer CD im Design der berühmten grünen Bände.
Unverbindliche Preisempfehlung.
Bearbeitung aus dem Kolportageroman "Das Waldröschen".
"Der sterbende Kaiser" gehört zu einer fünfteiligen Romanreihe. Weitere Bände: Schloss Rodriganda, mp3-Hörbuch (Band 51), Die Pyramide des Sonnengottes, mp3-Hörbuch (Band 52), Benito Juarez, mp3-Hörbuch (Band 53) und Trapper Geierschnabel, mp3-Hörbuch (Band 54).

1 mp3-CD, Digipack mit 8-seitigem Booklet

Erscheinungsjahr: 2021

erschienen im Karl-May-Verlag



Neuerscheinung: Weihnachten in der Literatur (Meldung vom 31. August 2021)

Weihnachten in der LiteraturPassend zur Sammlung von Weihnachtstexten Karl Mays (s. Meldung vom 26.8.) ist ein neues Buch unseres langjährigen Vorstandsmitglieds Helmut Schmiedt erschienen: Weihnachten in der Literatur. Ein historischer Streifzug, Darmstadt (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) 2021, 28,00 Euro bzw. 22,40 Euro für Mitglieder der WBG. Im Klappentext heißt es: „Mit einem im weiteren Sinne literarischen Text, dem Bericht des Lukas-Evangeliums über Jesu Geburt, hat Weihnachten weltweit Bedeutung erlangt, und auch danach ist es immer wieder zum Gegenstand literarischer Darstellung geworden. Helmut Schmiedt entwirft hier eine Literaturgeschichte des Weihnachtsfestes, in der kaum ein prominenter Dichtername fehlt, aber auch viele unbekannte Schriftstellerinnen und Schriftsteller vertreten sind.“ Werke Karl Mays werden an mehreren Stellen behandelt: „Ardistan und Dschinnistan“, „Der Giftheiner“ und in einem eigenen Kapitel ausführlich der Roman „Weihnacht!“.

erschienen in der Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt

 

 



Bericht zu den Wiener May-Konzerten vom 26. Juni und 3. Juli (Meldung vom 27. August 2021)

Ein Ave Maria für Winnetou

von Elisabeth Kolb

Am 26. Juni bzw. 3. Juli 2021 endeten für die Wiener Karl-May-Freunde nach mehr als einem Jahr endlich die coronabedingten Einschränkungen. Gemeinsam mit dem Karl May Club Österreich organisierte Sänger Thomas Schmidt mit drei Musikerkolleginnen zwei Konzerte mit Werken von Karl May und seinem Lehrer aus der Plauener Seminarzeit, Friedrich Moritz Gast, sowie einigen Stücken anderer Komponisten, die Mays Ave-Maria-Text als Grundlage für eigene Vertonungen genommen hatten.

Das erste Konzert am 26. Juni fand in der Pfarrkirche Breitensee statt, die mit ihrem beeindruckenden Inneren einen wunderbaren Rahmen für diese Musik bot. Na Jiao Flaschberger begleitete die Sänger auf der Orgel, die Sänger standen auf der Empore. Dies war ein kleiner Nachteil, da es im Gegensatz zu Schmidts sonstigen Veranstaltungen daher nicht möglich war, einführende Worte zu den Komponisten und ihren Werken zu sprechen. Aber der großartige Klang der Orgel in Verbindung mit dem Gesang ließ uns einen wunderbaren Abend erleben, an dem auch Karl May seine Freude gehabt hätte.

Beim Juli-Konzert in der Hietzinger Pfarre St. Hubertus, das im neuen Veranstaltungssaal neben der Kirche stattfand, traten die Sänger direkt vor dem Publikum auf und so konnten die Zuhörer echtes Konzertfeeling erleben und durch Schmidts Einführungen gleichzeitig Wissenswertes über May und Gast erfahren.

Das musikalische Programm war an beiden Abenden gleich, in St. Hubertus wurde der Gesang allerdings auf dem Klavier begleitet. Der erste Teil war den Kompositionen Mays bzw. den Variationen des „Ave Maria“ durch Zeitgenossen gewidmet, im zweiten Teil waren geistliche Arien und Lieder von Friedrich Moritz Gast zu hören.

PROGRAMM

Karl May (1842 - 1912):
VERGISS MICH NICHT
AN DIE STERNE
NUN GEHST DU HIN IN FRIEDEN

Carl Weinwurm (1878 - 1943):
AVE MARIA

Johanna Wiesner (1875 - 1945):
AVE MARIA

Karl May (1842 - 1912):
AUF GOLGATHA ANS KREUZ GESCHLAGEN Lied und Choral aus der "Oster-Cantate“
AVE MARIA

Friedrich Moritz Gast (1821 - 1889):
ANDANTE SOSTENUTO für Orgel aus der "Pfingst-Cantate", op. 101
EINGANGS-CHOR aus der "Pfingst-Cantate" (Anonymus), op. 101
ES WARTET ALLES AUF DICH (Heilige Schrift), Arie aus der "Cantate zum Erntedankfest", op. 81
SELIG SIND DIE BARMHERZIGEN (Heilige Schrift), Arie aus der "Cantate zum Missionsfest", op. 62
DICH BET' ICH AN (Anonymus), Arie aus der "Oster-Cantate“
SCHAFFE IN MIR, GOTT, EIN REINES HERZ (Heilige Schrift), Beicht- und Bußgebet, op. 64
LICHT IST DAS KLEID, DAS DU ANHAST (Heilige Schrift), Rezitativ und Arie aus der "Erntedankfest-Cantate", op. 65
HEIL'GER GEIST, DU TRÖSTER MEIN (Anonymus), Terzett aus der "Pfingst-Cantate", op. 101

Das Publikum war an beiden Abenden vom Gebotenen begeistert und man spürte auch, dass alle (Künstler wie Zuhörer) über die wiedergewonnene Normalität mehr als froh waren.



Neuerscheinung: Glocken klingen nah und fern (Meldung vom 26. August 2021)

Glocken klingen nah und fernKarl May: Glocken klingen nah und fern. Das Weihnachtsalbum. St. Benno Verlag Leipzig. 80 Seiten. Paperback. ISBN 978-3-7462-5958-1. Preis: 12,95€

Verlagstext:
»Ich verkünde große Freude/die euch widerfahren ist/denn ge­bo­ren wur­de heu­te/eu­er Hei­land Je­sus Christ«. Hät­ten Sie ge­dacht, dass die­se Ver­se aus der Fe­der des be­rühm­ten Aben­teu­rer- und In­dia­ner­schrift­stel­lers Karl May stam­men? Sie fin­den sich im Ein­lei­tungs­ka­pi­tel sei­ner be­rühm­ten Er­zäh­lung »Weih­nacht«, die in sei­ner Hei­mat dem Erz­ge­bir­ge und dem Wil­den Wes­ten spielt. In die­sem Weih­nachts­al­bum fin­den Sie Aus­schnit­te aus den be­rühm­ten Ro­ma­nen und Er­zäh­lun­gen, die das The­ma Weih­nacht auf­neh­men. Il­lus­triert wird das Buch von his­to­ri­schen Bild­mo­ti­ven aus dem al­ten Erz­ge­bir­ge und dem Wil­den Wes­ten im Schnee.

erschienen im St. Benno Verlag

 

 



Karl May & Co. Nr. 165 erschienen (Meldung vom 22. August 2021)

Karl May & Co.Aus dem Inhalt:

Karl May – Leben und Werk
- Hartmut Schmidt: „Unserem lieben Kara Ben Nemsi…“. Auf den Spuren einer Buch­wid­mung Kla­ra Mays
- Stefan Schmatz: Die tschechischen Karl-May-Ausgaben. Teil 3: Die „große Se­rie“ des Ver­lags Tou­žim­ský (VII)

Karl May im Film
- Nicolas Finke: Der Ölprinz - die Karl-May-Perle. Ein Interview mit Michael Pet­zel zur Ent­ste­hungs­ge­schich­te des neu­en KARL MAY & Co.-Son­der­hefts
- Jörg Kastner: „Auf den Trümmern des Paradieses“. Eine Spätvorstellung
- Karl-Heinz Becker: Der Schut und Tschita, Arm in Arm an der Alster. Seltene PR-?Fo­tos von 1964 zur Ham­bur­ger Welt­ur­auf­füh­rung des „Schut“ im Staats­ar­chiv der Han­se­stadt ent­deckt
- Henning Franke: „Jetzt habe ich die Leidenschft fürs Schreiben entdeckt“. Erich Ham­mer­ler im In­ter­view

Bühne
- Christoph Alexander Schmidberger: Die Avengers aus Burgrieden. Hinter den Ku­lis­sen der neu­en Fest­spiel­sai­son „Old Sure­hand“
- Michael Kunz: Wenn das lange Warten auf den Ölprinzen ein Ende findet. Els­per Pre­mie­re un­ter be­son­de­ren Be­din­gun­gen
- Nicolas Finke: Karl-May-Spiele mal anders. Mitreißendes Live-Hörspiel-Thea­ter in Bad Se­ge­berg
- Nicolas Finke: Winnetou und das Licht am Ende des Tunnels. In Eging am See mau­sern sich die Karl-May-Spie­le Pull­man Ci­ty Bay­ern mit der Ins­ze­nie­rung „Win­ne­tou und der Sohn des Bä­ren­jä­gers“ auch in ih­rem drit­ten Jahr zu ei­nem Place to be.

Szene & Co.
- Henning Franke: „Der wohlfeilen Reduktion auf Wildwestromantik ent­ge­gen­wir­ken“. Flo­ri­an Schle­burg im In­ter­view
- Stefan Schmatz: Karl May im Zelt des Ehmckekreises. Unbekannte Spuren Mays in der Li­te­ra­tur

Das Heft ist zu beziehen über: Mescalero e.V.



Neuerscheinung: Karl May Museum Magazin - Ausgabe 2 (Meldung vom 20. August 2021)

Karl May Museum Magazin

Aus dem Inhalt:
- Robin Leipold/Holger Kuße: Editorial
- Volkmar Kunze: »Alles bleibt anders!« Ein Wort zum Geleit
- Florian Schleburg: Karl May war ein Plural. Eine Chance für das Museum der Zu­kunft
- Holger Kuße/Thomas Schmidt: Das Karl-May-Museum: Dichterhaus und Ort der Li­te­ra­tur
- Peter Wayand: »Der Mensch gleicht einer Droschke«. Möglichkeiten für den Ein­satz von Karl-May-Tex­ten in Schu­len
- Peter Bolz: Vom Wert einer Indianersammlung. Ein kritischer Blick auf die Nord­ame­ri­ka-?Samm­lung des Karl-May-Mu­se­ums
- Linda Kunnen: Dekoloniale Pädagogik als Herausforderung für die Ver­mitt­lungs­ar­beit
- Léontine Meijer-van Mensch/Frank Usbeck: Nordamerika in Sachsen. Die Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen Karl-May-Mu­se­um und den Staat­li­chen Eth­no­gra­phi­schen Samm­lun­gen Sach­sen
- Robin Leipold: Auf dem Weg zum neuen Museum. Geschichte und Zu­kunfts­plä­ne des neu­en Karl-May-Mu­se­ums
- Nikolaus Stolle: Holzmaske und Schildkrötenrassel. Zur Provenienz zweier äu­ßerst sel­te­ner eth­no­gra­phi­scher Ge­gen­stän­de der Len­ni Le­na­pe (De­la­wa­re) aus dem Be­sitz von Pas­tor Pe­ter Jon­es im Karl-May-Mu­se­um Ra­de­beul
- Stefan von der Heiden: 100 Jahre Karl May im Kino
- Joachim Biermann: O-Ton Karl May. Die Historisch-kritische Ausgabe Karl Mays Wer­ke
- Robin Leipold: Museumsreport
- Beate Störzel: Bericht des Fördervereins
- Karl May ist ganz einmalig. Interview mit Tobias Walther
- Spendenliste des Fördervereins

weitere Informationen unter www.karl-may-museum.de

 



Einladung zur virtuellen Mitgliederversammlung am 27. November 2021 (Meldung vom 01. August 2021)

Am 27.11.2021, 10 Uhr findet virtuell die ordentliche Mitgliederversammlung der Karl-May-Gesellschaft e.V. statt, zu der im Namen des gesamten Vorstands gemäß § 11 der Satzung alle Mitglieder hiermit herzlich eingeladen werden.

Die Mitgliederversammlung ist nicht öffentlich.

Rede-, Stimm- und Wahlrecht haben nur die Mitglieder der Karl-May-Gesellschaft.

Informationen zur Durchführung der virtuellen Mitgliederversammlung erhalten Sie rechtzeitig vor dem Termin im Mitgliederportal und im Kongressordner hier auf unserer Webseite.

Die vorläufige Tagesordnung finden Sie hier.



26. KMG-Kongress in München verschoben auf 2022 (Stand: 05.08.2021) (Meldung vom 28. Juli 2021)

Der 26. Kongress der KMG ist von Oktober 2021 auf den 06.10. bis 09.10.2022 verschoben worden und findet weiterhin im Amerikahaus München, Karolinenplatz 3, 80333 München statt.

Brief des Vorstands vom 28. Juli 2021 an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kongresses die Verschiebung auf 2022 betreffend.

Einladung zur virtuellen Mitgliederversammlung am 27. November 2021, 10 Uhr. Die vorläufige Tagesordnung finden Sie hier.

Die folgenden Informationen beziehen sich zum Teil noch auf den ehemals geplanten Termin und werden wo nötig noch aktualisiert werden.

Zur Online-Anmeldung bzw. Download des Anmeldeformulars

Alle Informationen zum Kongress aus den im Juni erscheinenden KMG-Nachrichten.

Hotelkontingente

Lagepläne München

Eine Website von Münchner Karl-May-Freunden zum Kongress bietet Informationen zur Tagung und zum Thema »Karl May und München«:

www.karl-may-und-muenchen.de



Sonderausgabe von Karl May & Co. erschienen (Meldung vom 19. Juli 2021)

Karl May & Co SonderausgabeKARL MAY & Co. Das Karl-May-Magazin - Sonderausgabe: Der Ölprinz

Verlagstext:
Er zählt zu den bemerkenswertesten Streifen der Karl-May-Film­wel­le der 1960er-?Jah­re: „Der Öl­prinz“ (1965), ei­ne Pro­duk­tion, die mit Pier­re Bri­ce (Win­ne­tou), Ha­rald Leip­nitz (Öl­prinz), Heinz Er­hardt (Kan­tor Ham­pel), Te­rence Hill (Ri­chard) und nicht zu­letzt Ste­wart Gran­ger (Old Su­re­hand) zahl­rei­che Stars ver­sam­mel­te und erst­mals dem zwie­lich­ti­gen Ober­schur­ken Grin­ley aus Karl Mays be­rühm­ter Ro­man­vor­la­ge auf der Ki­no­lein­wand Le­ben ein­hauch­te. Das Son­der­heft des Ma­ga­zins KARL MAY & Co. rollt erst­mals um­fas­send die Ent­ste­hungs­ge­schich­te des von Re­gis­seur Ha­rald Phi­lipp in­sze­nier­ten Win­ne­tou-?Films „Der Öl­prinz“ auf. Das Heft ent­hält zahl­rei­che Text­bei­trä­ge mit Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zur Ent­ste­hungs­ge­schich­te und zu den Dreh­ar­bei­ten, die im ehe­ma­li­gen Ju­go­sla­wi­en statt­fan­den und zu den aben­teu­er­lichs­ten der Karl-?May-?Film­ge­schich­te zäh­len. Hun­der­te der schöns­ten und sel­tens­ten Fo­tos vom Ge­sche­hen vor und hin­ter der Ka­me­ra do­ku­men­tie­ren ein reiz­vol­les Stück deut­scher Film­ge­schich­te der 1960er-?Jah­re.

Die Sonderausgabe ist in zwei Varianten erhältlich: mit dem regulären Cover und ei­nem al­ter­na­ti­ven Ti­tel­bild als Samm­ler­edi­tion.

Autoren:
Michael Petzel, Karl Ebner, Rolf Dernen, Henning Franke, Stefan von der Hei­den, Ni­co­las Fin­ke

Umfang: 180 Seiten; ISBN 978-3-00-069211-6; Preis: 24,95€

Das Heft ist zu beziehen über: Mescalero e.V.



Neuerscheinung: May-nungen Nr. 16 (2021) (Meldung vom 16. Juli 2021)

May-nungen 16Inhaltsverzeichnis
- Elisabeth Kolb/Hubert Havlicek: Zum Geleit
- Hannes Leidinger/Christian Rapp: Hitler — Prägende Jahre: Kindheit und Ju­gend 1889-1914. Aus­schnit­te mit Be­zug zu Karl May
- Sr. Mirjam Dinkelbach: Karl-May-Preis für interkulturelle Verständigung … Krea­ti­ves Nach­den­ken über ei­nen be­den­kens­wer­ten Preis, mag es ihn ge­ben oder nicht. Teil XIII
- Sr. Mirjam Dinkelbach: Gebet auf See — eine Mayditation
- Hans Langsteiner: May-Film-Fotos als Heftroman-Cover
- Helmut Havlicek: Neues vom Buchmarkt
- Walter Ziegler: Von seltsamen Pflanzen und Reptilien: Eine Bio-Exkursion ins „Tal der To­ten und Schlan­gen“
- Sr. Mirjam Dinkelbach: „Im falschen Film…“ oder: „ZWEI arme Männer!“. Ein Le­se­er­leb­nis
- Ger Tielen: Neuübersetzung des Weltklassikers Winnetou
- 50 Jahre Karl May-Spiele Mühlheim an der Ruhr. Ein Bilderreigen zum Ju­bi­lä­um
- Sr. Mirjam Dinkelbach: Auf den Busch geklopft (Fortsetzung). „1:1 un­ent­schie­den“
- Elmar Elbs: Karl May in Zinn. Bericht einer Bastelei in Corona-Zeiten
- Karl May auf litauisch
- Peter Köhler: Leonardos Fahrrad — Karl May und Fake-News
- Karl May entkommt man nicht
- Neuerscheinung — Vorankündigung
- Preisrätsel „Personen aus Mays Werken“

Das Heft ist zu beziehen über den Karl May Club Österreich



Neuerscheinung: Trapper Geierschnabel (Hörbuch) (Meldung vom 12. Juli 2021)

00754Trapper Geierschnabel, mp3-Hörbuch, Band 54 der Gesammelten Werke, Gelesen von Heiko Grauel, Audio-CD, Karl-May-Verlag. ISBN: 978-3-7802-0754-8. Preis: 19,95€

Verlagsbeschreibung:
Mit liebevollem Schmunzeln beschreibt May seinen Titelhelden, einen jener urwüchsigen Gesellen, die ihm stets besonders gut gelungen sind. Im Zusammenhang mit dem Schicksal der Rodrigandas und den Kämpfen von Präsident Juarez sind weitere spannende Abenteuer zu bestehen.
Der Sprecher Heiko Grauel erhielt seine Ausbildung für Synchron, Werbung und Moderation beim Hessischen Rundfunk. Seit 1993 moderiert er zahlreiche Radio- und TV-Events. Als Synchronsprecher lieh er seine Stimme Charakteren in unzähligen Spielfilmen. Daneben kennt man seine Stimme aus Funk- und Fernseh-Werbespots für namhafte Firmen und Produkte aus den verschiedensten Branchen, von der Lufthansa bis zu Softdrinks und Cornflakes. Der gebürtige Hanauer lebt in Frankfurt und vertont derzeit aktuelle Management- und Personalcoachings. Zudem ist er die "Stimme" der Deutschen Bahn.
Von Karl May las er auch Band 7 WINNETOU I, Band 8 WINNETOU II, Band 9 WINNETOU III, Band 10 SAND DES VERDERBENS, Band 11 AM STILLEN OZEAN, Band 12 AM RIO DE LA PLATA, Band 13 IN DEN KORDILLEREN, Band 14 OLD SUREHAND I, Band 15 OLD SUREHAND II, Band 16 MENSCHENJÄGER, Band 17 DER MAHDI, Band 18 IM SUDAN, Band 19 KAPITÄN KAIMAN Band 20 DIE FELSENBURG, Band 21 KRÜGER BEI, Band 22 SATAN UND ISCHARIOT, Band 23 AUF FREMDEN PFADEN, Band 24 WEIHNACHT, Band 25 AM JENSEITS, Band 35 UNTER GEIERN, Band 36 DER SCHATZ IM SILBERSEE, Band 37 DER ÖLPRINZ, Band 38 HALBLUT, Band 39 DAS VERMÄCHTNIS DES INKA, Band 41 DIE SKLAVENKARAWANE, Band 50 IN MEKKA, Band 52 DIE PYRAMIDE DES SONNENGOTTES, Band 53 BENITO JUAREZ, Band 54 TRAPPER GEIERSCHNABEL, Band 55 DER STERBENDE KAISER und Band 60 ALLAH IL ALLAH!

Anmerkungen:
Die Gesammelten Werke Karl Mays erstmals als Hörbuch - ungekürzt, hier im mp3-Format auf einer CD im Design der berühmten grünen Bände.
Unverbindliche Preisempfehlung.
Bearbeitung aus dem Kolportageroman "Das Waldröschen".
"Trapper Geierschnabel" gehört zu einer fünfteiligen Romanreihe. Weitere Bände: Schloss Rodriganda, mp3-Hörbuch (Band 51), Die Pyramide des Sonnengottes, mp3-Hörbuch (Band 52), Benito Juarez, mp3-Hörbuch (Band 53) und Der sterbende Kaiser, mp3-Hörbuch (Band 55).

1 mp3-CD, Digipack mit 8-seitigem Booklet

Erscheinungsjahr: 2021

erschienen im Karl-May-Verlag



Neuerscheinung: An den Ufern des Nebraska (Meldung vom 07. Juli 2021)

An den Ufern des NebraskaLennardt M. Arndt: An den Ufern des Nebraska. Die Surehand-Story Band 1. epubli Berlin. 560 Seiten. Paperback. ISBN 978-3-7541-0581-8. Preis: 15,90€

Verlagstext:
1856 - Leo Bender beschließt, seine verschollenen Verwandten und die Mörder seines Vaters im nordamerikanischen Westen zu suchen. Bei einem erfahrenen Prairieläufer will er das dazu notwendige Rüstzeug erlernen. In gefährlichen Begegnungen mit den Pawnee, zwei Erzschurken und wilden Tieren zeichnet er sich aus.
Während die Pawnee zu Freunden werden, sollen die Verbrecher ihrer gerechten Strafe zugeführt werden. Erfolg und Fehlschlag liegen dicht beisammen und mittendrin trifft Leo auf Stephanie, in die er sich augenblicklich verliebt.
Werden Leo und seine Freunde die Schurken fassen? Kann es für ihn und Stephanie eine Zukunft geben?
---
Wer kennt sie nicht - die Helden des Wilden Westens, die der Feder eines "maysterlichen" Fabulierers aus Sachsen entstammen? Einer dieser Helden ist Old Surehand, der ein dunkles Geheimnis mit sich herumträgt, bis die beiden berühmtesten Blutsbrüder der Abenteuerliteratur sich seiner Sache annehmen und alles zu einem guten Ende kommt. Doch wie hat alles angefangen? Wie wurde aus dem jungen Mann, dessen Familie verschollen ist, der berühmte Old Surehand? Hier ist seine Geschichte!

erschienen bei epubli

 



Neuerscheinung: Der Eisenbahnbaron - Ein neuer Roman mit Winnetou und Old Shatterhand (Meldung vom 02. Juli 2021)

Der EisenbahnbaronReinhard Marheinecke: Der Eisenbahnbaron. Ein neuer Roman mit Winnetou und Old Shatterhand. Verlag Reinhard Marheinecke Hamburg. 330 Seiten. Hardcover. ISBN 978-3-947403-19-6. Preis: 20,00€

Verlagstext:
Im Grenzgebiet der Araphao, Pawnee und Sioux herrscht große Unruhe. Win­ne­tou und Old Shat­ter­hand be­lau­schen auf ei­ner Lich­tung ein Ge­heim­tref­fen die­ser In­dia­ner­stäm­me. Die an­sons­ten feind­lich zu­ein­an­der ste­hen­den Ro­ten ha­ben sich ver­bün­det und pla­nen ei­nen An­schlag auf ein Ei­sen­bah­ner­camp der Union Pa­ci­fic Rail­road. Die Bluts­brü­der wol­len dies ver­ei­teln, um un­zäh­li­ge Men­schen­le­ben zu ret­ten. Ein Wett­lauf ge­gen die Zeit be­ginnt. Doch wer ist da­für ver­ant­wort­lich, dass die Bahn­stre­cke ver­trags­wid­rig mit­ten durch die Jagd­grün­de der Sioux ge­baut wird? Win­ne­tou und sein wei­ßer Bru­der ver­su­chen, die­ses zu er­grün­den. Old Shat­ter­hand be­fin­det sich zu­dem, oh­ne es zu wis­sen, in gro­ßer Ge­fahr, da ein ho­hes Kopf­geld auf ihn aus­ge­setzt wor­den ist.
In seinem mittlerweile bereits 6. Roman mit den unsterblichen Helden des Wil­den Wes­tens bringt der Au­tor dies­mal schwer­punkt­mä­ßig die haar­sträu­ben­de Ge­schich­te des Nord­ame­ri­ka­ni­schen Ei­sen­bahn­baus vor das Au­ge des ge­neig­ten Le­sers. Skur­ri­le Ge­stal­ten, hel­den­haf­te Freun­de wie Sir Eme­ry Both­well und span­nen­de Un­ter­hal­tung sind ga­ran­tiert. Der Hu­mor des „May­sters“ blitzt zwi­schen den Zei­len immer wie­der durch und run­det ne­ben far­ben­präch­ti­gen Land­schafts­schil­de­run­gen das Werk ab.

erschienen im Verlag Reinhard Marheinecke

 

 



Neuerscheinung: Karl-May-Welten VI (Meldung vom 28. Juni 2021)

Karl-May-Welten VIRoderich Haug / Bernhard Schmid (Hrsg.): Karl-May-Welten VI. Karl-May-Verlag Bamberg/Radebeul. 320 Seiten. Paperback. ISBN 978-3-7802-3030-0. Preis: 20,00€

Inhaltsverzeichnis:
- Erich Hammerler: Gespräch mit dem Filmstatisten Tomislav Truntic (Winnetou 3. Teil)
- Simon Mittner: Das Vermächtnis des großen Häuptlings. Die Entstehungsgeschichte zur Pierre-Brice-Edition
- Bernhard Schmid: Drei Briefe von Sascha Schneider. Nachtrag zu Band 93 der Gesammelten Werke
- Hartmut Schmidt: Karl Mays Aufenthalte in Neapel
- Jürgen Seul: Karl May im Fokus der NS-Jugenderzieher
- Jürgen Wehnert und Wilhelm Vinzenz: Das schwarze Buch. Zum ersten Band des berühmt-berüchtigten Kolportagewerks
- Jürgen Wehnert und Wilhelm Vinzenz: Karl May an Pauline Münchmeier. Ein Brief mit verhängnisvoller Wirkung
- Thomas Winkler: Karl-May-Hörspiele auf Vinyl

erschienen im Karl-May-Verlag

 

 



Neuerscheinung: Der Gaukler und der Träumer (Meldung vom 26. Juni 2021)

Der Gaukler und der TräumerMartin Lowsky / Georg Osterfeld: Der Gaukler und der Träumer. Biophilie und humanistische Religion bei Karl May und Erich Fromm. Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg. 176 Seiten. Paperback. ISBN 978-3-8260-7277-2. Preis: 19,80€

Verlagstext:
Die bekannten erfolgreichen Autoren Karl May (1842–1912), der Schöpfer der Figur Winnetou, und Erich Fromm (1900–1980), der Psychologe und Humanist (Haben oder Sein), wuchsen traditionell religiös auf; May wurzelte im Protestantismus, Fromm im Judentum. Sie haben im Laufe ihres Schaffens eine liberale Religiosität errungen, in deren Zentrum nicht Dogmen oder starre Gottesbegriffe stehen, sondern der sich frei entfaltende Mensch und sein Glück. Entsprechend lieben beide das Leben in all seinen Widersprüchen. Dies verbindet den Verfasser von Abenteuergeschichten und einem ambitionierten Spätwerk mit dem Psychoanalytiker, der den Begriff der Biophilie entwickelte. May wandte sich scharf gegen den Imperialismus seiner Zeit, Fromm gegen den Kalten Krieg der Großmächte. Dieses Buch bietet überraschende Einsichten in beide Autoren.

erschienen im Verlag Königshausen & Neumann

 

 



Karl May in Leipzig Nr. 125 erschienen (Meldung vom 26. Juni 2021)

Karl May in Leipzig Nr. 125Aus dem Inhalt:
- Uwe Lehmann: Die Märchengroßmutter
- Martin Schulz: Is das nich der (zweite) Dres'ner Doktor…? Der un­be­kann­te Karl-May-Fort­set­zer Dr. Hein­rich Gold­mann
- Martin Schulz: Von Maurern, Elbbeobachtern und Steindruck-Ma­schi­nen­meis­tern. Was Münch­mey­er in der Lo­kal­pres­se an­non­cier­te
- Sven-R. Schulz: Old Shatterhand in Not. Eine nicht ganz ernst gemeinte Mis­zel­le um ei­ne au­then­ti­sche Ver­öf­fent­li­chung
- Jörg-M. Bönisch: Vier Werbezeichnungen für die Karl-May-Stummfilme von 1920
- Martin Schulz: Karl May aus Leipzig VII – Die Zeit seit der Wie­der­ver­ei­ni­gung (I)
- Thomas Pramann: Die Bartpflege am Lehrerseminar zu Plauen
- Meiko Richert: Jules Vernes wildes Amerika
- Bernward Halbscheffel: Guntram Vespers „Frohburg“
- Guntram Vesper: Frohburg (Auszug)
- Jenny Florstedt: Der falsche May. Nummer 23 – Daniel Jerabek, König der Schwind­ler
- Jörg-M. Bönisch: Karl Mays »Goliath« – anonymer Abdruck von 1949/50. Nach­trag
- Alexander Krell: Der Landrichter. Eine Geschichte vom Lande. Teil 2

Das Heft ist zu beziehen über: Freundeskreis Karl May Leipzig e.V.



Hotelbuchung für den KMG-Kongress in München vom 07.10. bis 10.10.2021 (Meldung vom 24. Juni 2021)

Bezüglich der Hotelkontingente für unseren Kongress hat sich folgende Änderung ergeben:

Das ibis Hotel München Parkstadt hat das Kontingent bis zum 05.08.2021 verlängert. Der Zimmerpreis wurde wegen des Ausfalls der Messe drinktec wie folgt reduziert:

EZ 76 Euro/Nacht inkl. Frühstück
DZ 88 Euro/Nacht inkl. Frühstück

Die Buchungen können bis zum 23.09.2021 kostenfrei storniert werden. Weitere Informationen finden Sie in der ständigen Kongress-Rubrik.



Heft Nr. 208 der Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft erschienen (Meldung vom 16. Juni 2021)

M-KMG 208 Ausgabe Nr. 208 der Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft ist erschienen!

Inhaltsverzeichnis
- Helmut Schmiedt: Zum 90. Geburtstag von Claus Roxin
- Wolfgang Sämmer: Von den Klängen, welche die ›Bremer Stadtmusikanten‹ bei Karl May im All­ge­mei­nen und in sei­nem Ro­man »Weih­nacht!« im Be­son­de­ren hin­ter­las­sen ha­ben
- Albrecht Götz von Olenhusen: Die Familie im Märchen. Märchenmotive bei Karl May
- Wilhelm Brauneder: Melton als Mormone: eine Marotte?
- Joachim Biermann: Karl May und der Nachbarsjunge Georg Peschel – eine Er­gän­zung
- Werner Thiede: Am Küstensaum der Ewigkeit. Zu Karl Mays Him­mels­ge­dan­ken an­läss­lich ih­rer HKA-Prä­sen­ta­tion
- Christoph Blau: Winnetou in Rendsburg. Zu einem unbekannten Paralleldruck der frü­hen Er­zäh­lung Win­ne­tou. Ei­ne Rei­se­er­in­ne­rung
- Frank Werder: Das Buch der Liebe und seine Quellen (Teil 1)
- Stefan Schmatz: Werbung für ›Die Familie Adlerhorst. Unbekannter May-Ab­druck ent­deckt
- Christoph Blau: Über bibliophile Gewissheiten. Noch einmal zu den zwei Win­ne­tou-Vig­net­ten Claus Ber­gens
- Edmund Kara Jendrewski: Neue Erkenntnis zur angeblichen roten Klassiker-Aus­ga­be aus dem Ver­lag Feh­sen­feld
- Stefan Schmatz: Burian und das Tosa-Waldröschen



Wiener Karl-May-Brief 1-2/2021 erschienen (Meldung vom 05. Juni 2021)

Wiener Karl-May-Brief

Aus dem Inhalt:
- Robert Ciza: Trewendts zweite Neujahrsnacht – Ein verschollener May-Ab­druck
- Elisabeth Berger: Gorm: ein moderner Kara Ben Nemsi
- Wilhelm Brauneder: Der kurze und der lange Weg zum Henrystutzen
- Jürgen Brake: Der Hemingway von Hohenstein-Ernstthal auf fremden Pfaden (II) – Rai­ner Klis auf den Spu­ren von Karl May
- Christoph Blau: „Ruhig“ statt „Andante religioso“ – Ergänzende An­mer­kun­gen zu der zeit­ge­nös­si­schen Ver­to­nung von Karl Mays Ave-Ma­ria durch Carl Wein­wurm
- Elisabeth Berger: Aller „Anfang“ ist schwer
- Robert Ciza: „Gretl“ zum Weihnachtsgruß – Eine Widmung von Karl May
- Alexander Brandt: Fremdsprachige Karl May Sammelbilder
- Elisabeth Berger: Jims Jagdhieb – Nochmals Karl May bei seinen Viellesern
- Wilhelm Brauneder: Die Familie Wagner – Hiller in „Weihnacht“ – Erfunden oder nach­emp­fun­den?
- Manfred Andexinger: Ein weiteres Beispiel zu Karl Mays Österreich-Bezügen
- Hans Langsteiner: Flügellahmer Phönix – Die gestreamte Linzer Thea­ter­pro­duk­tion „Win­ne­tou von eins bis drei“
- Robert Ciza: „Schenken Sie uns eine Stunde“ – Ein Blick auf Karl Mays Le­ser­schaft in Öster­reich (III) – Ol­ly Röß­ler-Wei­gelt

Beziehbar über die Wiener Karl-May-Runde



Karl May & Co. Nr. 164 erschienen (Meldung vom 03. Juni 2021)

Karl May & Co 164Aus dem Inhalt:

Karl May – Leben und Werk
- Stefan Schmatz: Zum Ausbau der Karl-May-Sammlung. Werbebeilagen in den „Ge­sam­mel­ten Wer­ken“ Karl Mays
- Christoph Blau: „Der Gute Kamerad“ – ein gutsituiertes Bürgerkind. Zum Bild­pro­gramm der Ti­tel­il­lus­tra­tio­nen von „Spe­manns Il­lus­trier­te[r] Kna­ben­zei­tung“

Karl May im Film
- Stefan von der Heiden: Winnetou – zum Greifen nah! Die View-Master-Ste­reo­skop-Fo­to­schei­ben: Das ein­zi­ge Merch­and­is­ing­pro­dukt der Karl-May-Fil­me mit in­ter­na­tio­na­ler Ver­brei­tung
- Dirk Brüderle: Was lief denn da? Karl Mays Helden im Anzeigenteil — Wer­bung für die Karl-May-Fil­me in Ta­ges­zei­tun­gen, Teil 6
- Karl-Heinz Becker: Old Firehand zum Einkleben. Neues Doppelalbum mit Sam­mel­bil­dern zum letz­ten Win­ne­tou-Film der Rial­to-Pro­duk­tion Malte Ristau: Nachdem Winnetou wie Pierre Brice aussah … Spiel­zeug­fi­gu­ren mit ei­gen­tüm­li­chen Be­gleit­ers­chei­nun­gen

Bühne
- Nicolas Finke: Nachmittags 3 ½ Uhr. Winnetou — Vorbild, Friedenskämpfer, „Ge­gen­typ“?
- Michael Kunz: Hoffnung in Zeiten der Corona. Die Festspielbühnen planen den Sommer 2021
- Stefan Schmatz: Philips entdeckt die Segeberger Karl-May-Spiele
- Michael Kunz: Collagen über Karl May zwischen gestern und heute. Linzer Phö­nix-Thea­ter bie­tet span­nen­de Ein­bli­cke in ein ewi­ges Phä­no­men

Szene & Co.
- Stefan Schmatz: Zdenek Burian und die ersten Karl-May-Hörspielplatten
- Christine Hünseler: „… zwei Helden, die mich schon mein ganzes Leben be­glei­ten“. Im Ge­spräch mit dem Ka­ba­ret­tis­ten Wolf­gang Ber­ger, May-Fest­piel­ma­cher und Ak­teur in Da­sing so­wie Au­tor des neu­en Ro­mans „Wei­ßer Va­ter“ aus dem Karl-May-Ver­lag
- Jonas Remmert: „Gut zuhören“. Ausgewogene 3Sat-Dokumentation „Ich bin kein Kos­tüm“ zu kul­tu­rel­ler An­eig­nung
- Nicolas Finke: Der Spitzel aus der Karl-May-Straße. Das dunkle Kapitel des Karl-May-Hau­ses Ho­hen­stein-Ernst­thal / Die Karl-May-Sze­ne und die Sta­si, Teil 10
- Marc Hairapetian: Winnetou mit und ohne Winnetou. Zwei neue Karl-May-Hör­spie­le
- Stefan Schmatz: Karl Mays Traumwelten im Comic. Teil 15: Willy Vandersteen und sei­ne Mit­ar­bei­ter (2): Frank Sels und das Bes­sy-Stu­dio

Das Heft ist zu beziehen über: Mescalero e.V.



Kooperation mit der Goethe-Gesellschaft Freiburg im Breisgau e.V. (Meldung vom 27. Mai 2021)

Die Karl-May-Gesellschaft ist bestrebt, die Kooperation und den Austausch mit anderen literarischen Gesellschaften zu pflegen und auszubauen. In diesem Sinne ist nun eine wechselseitige Mitgliedschaft Goethe-Gesellschaft Freiburg im Breisgau e.V. erfolgt. Die Goethe-Gesellschaft Freiburg im Breisgau e.V. ist eine Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft in Weimar, und ihr Geschäftsführer Clemens Kleijn ist zudem langjähriges Mitglied der KMG.

Die Goethe-Gesellschaft Freiburg im Breisgau e.V. fördert Leben und Werk Goethes durch verschiedene Veranstaltungsformate, u.a. wissenschaftliche Vorträge, Lesungen, Theaterfahrten, Puppenspiel und mehr, zu denen auch die KMG-Mitglieder herzlich eingeladen sind.

Informationen zur Goethe-Gesellschaft Freiburg im Breisgau e.V. und zu aktuellen (digitalen) Veranstaltungen finden Sie unter www.goethe-gesellschaft-freiburg.de



Neuerscheinung: Benito Juarez (Hörbuch) (Meldung vom 07. Mai 2021)

00753Benito Juarez, mp3-Hörbuch, Band 53 der Gesammelten Werke, Gelesen von Heiko Grauel, Audio-CD, Karl-May-Verlag. ISBN: 978-3-7802-0753-1. Preis: 19,95€

Verlagsbeschreibung:
Zwei geschichtliche Gegenspieler prägen die Ereignisse dieses Bandes: Benito Juarez, der Präsident und Neubegründer von Mexiko, und Maximilian, der Bruder des Kaisers von Österreich. Eng verwoben mit den historischen Gestalten sind die Geschicke der Helden aus der Fantasiewelt des Autors.
Der Sprecher Heiko Grauel erhielt seine Ausbildung für Synchron, Werbung und Moderation beim Hessischen Rundfunk. Seit 1993 moderiert er zahlreiche Radio- und TV-Events. Als Synchronsprecher lieh er seine Stimme Charakteren in unzähligen Spielfilmen. Daneben kennt man seine Stimme aus Funk- und Fernseh-Werbespots für namhafte Firmen und Produkte aus den verschiedensten Branchen, von der Lufthansa bis zu Softdrinks und Cornflakes. Der gebürtige Hanauer lebt in Frankfurt und vertont derzeit aktuelle Management- und Personalcoachings. Zudem ist er die "Stimme" der Deutschen Bahn.
Von Karl May las er auch Band 7 WINNETOU I, Band 8 WINNETOU II, Band 9 WINNETOU III, Band 10 SAND DES VERDERBENS, Band 11 AM STILLEN OZEAN, Band 12 AM RIO DE LA PLATA, Band 13 IN DEN KORDILLEREN, Band 14 OLD SUREHAND I, Band 15 OLD SUREHAND II, Band 16 MENSCHENJÄGER, Band 17 DER MAHDI, Band 18 IM SUDAN, Band 19 KAPITÄN KAIMAN Band 20 DIE FELSENBURG, Band 21 KRÜGER BEI, Band 22 SATAN UND ISCHARIOT, Band 23 AUF FREMDEN PFADEN, Band 24 WEIHNACHT, Band 25 AM JENSEITS, Band 35 UNTER GEIERN, Band 36 DER SCHATZ IM SILBERSEE, Band 37 DER ÖLPRINZ, Band 38 HALBLUT, Band 39 DAS VERMÄCHTNIS DES INKA, Band 41 DIE SKLAVENKARAWANE, Band 50 IN MEKKA, Band 52 DIE PYRAMIDE DES SONNENGOTTES, Band 53 BENITO JUAREZ, Band 54 TRAPPER GEIERSCHNABEL, Band 55 DER STERBENDE KAISER und Band 60 ALLAH IL ALLAH!

Anmerkungen:
Die Gesammelten Werke Karl Mays erstmals als Hörbuch - ungekürzt, hier im mp3-Format auf einer CD im Design der berühmten grünen Bände.
Unverbindliche Preisempfehlung.
Bearbeitung aus dem Kolportageroman "Das Waldröschen".
"Benito Juarez" gehört zu einer fünfteiligen Romanreihe. Weitere Bände: Schloss Rodriganda, mp3-Hörbuch (Band 51), Die Pyramide des Sonnengottes, mp3-Hörbuch (Band 52), Trapper Geierschnabel, mp3-Hörbuch (Band 54) und Der sterbende Kaiser, mp3-Hörbuch (Band 55).

1 mp3-CD, Digipack mit 8-seitigem Booklet

Erscheinungsjahr: 2021

erschienen im Karl-May-Verlag



Neuerscheinung: Weißer Vater - Die Geschichte von Klekih-petra (Meldung vom 05. Mai 2021)

00134Wolfgang Berger: Weißer Vater. Die Geschichte von Klekih-petra. Karl-May-Verlag Bamberg/Radebeul. 320 Seiten. Hardcover. ISBN 978-3-7802-0134-8. Preis: 24,00€

Verlagstext:
Klekih-petra ist eine von Karl May erfundene Figur, die in den Romanen um Winnetou einen zwar nur kurzen, aber wichtigen Auftritt hat. Wolfgang Berger hat dabei schon immer interessiert, wie ein junger Deutscher zum Lehrer der Apatschen werden konnte. Eine mögliche Antwort auf diese Frage hat der niederbayerische Kabarettist, Moderator und Autor (Jg. 1971) nun als Roman niedergeschrieben, gleichsam als Vorgeschichte zu all den spannenden Abenteuern um den legendären Apatschen-Häuptling Winnetou. Hierin spielt auch dessen Vater Intschu tschuna bereits eine bedeutende Rolle.

Hinweis: Auch als Sonderausgabe in grauem Leinen und grünem Leinen erhältlich.

erschienen im Karl-May-Verlag

 

 



Wieder erhältlich: Geografisches Lexikon zu Karl May Bd. 1: Afrika (Meldung vom 03. Mai 2021)

GeoLex1Band 1 des Geografischen Lexikons zu Karl May ist wieder erhältlich. Der Band ist als digitaler Nachdruck in einer kleinen Auflage neu aufgelegt worden und erfasst alle Handlungsorte und Abenteuerlandschaften in Afrika.

Der Band kostet im Buchhandel 34,95€. Mitglieder der Karl-May-Gesellschaft erhalten den Band zum Preis von 22,95€ (zzgl. Versand). KMG-Mitglieder richten ihre Bestellung bitte an die zentrale Bestelladresse: vertrieb@karl-may-gesellschaft.de

Weiterhin lieferbar ist auch Band 2 und 3 des Geografischen Lexikons zu Karl May, die Asien und Ozeanien sowie Amerika beinhalten.

Erschienen im Hansa Verlag

 

 



Neuerscheinung: Karl May auf der Bühne - Band I (Meldung vom 19. April 2021)

KMBuehneNicolas Finke / Reinhard Marheinecke: Karl May auf der Bühne. Band I: Frühe Inszenierungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sowie Freilichtbühnenerfolge von Rathen über Ratingen bis Bad Segeberg. Karl-May-Verlag Bamberg/Radebeul. 400 Seiten. Hardcover. ISBN 978-3-7802-0143-0. Preis: 49,00€

Verlagstext:
Seit den 1950er-Jahren haben Karl-May-Festspiele von Bad Segeberg bis Elspe Tradition - Hunderttausende pilgern heute Jahr für Jahr zu mehr als zehn Freilichtbühnen im gesamten deutschsprachigen Raum. Stars wie Pierre Brice, Alexander Klaws, Gojko Mitic, Wayne Carpendale oder Claus Wilcke hauchten Karl Mays Figuren in zahlreichen Bühnenfassungen Leben ein. Winnetou zum Anfassen - das begeisterte das Publikum allerdings schon lange, bevor Karl Mays Apatschenhäuptling erstmals über die Freilichtbühnen von Bad Segeberg oder Elspe ritt. So reicht die Bühnengeschichte zurück bis zu Karl Mays Lebzeiten.
Dem Phänomen der zahlreichen Karl-May-Inszenierungen widmet sich nun erstmals umfassend die auf drei Bände ausgelegte Buchreihe "Karl May auf der Bühne". Band 1 behandelt unter anderem die Erfolge von Rathen vor und während des Zweiten Weltkrieges, die Story der Bad Segeberger Festspiele, die frühen Dramatisierungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sowie Festspiele, die im Fahrwasser des Riesenerfolgs der Karl-May-Filme der 1960er-Jahre entstanden.

Hinweis: Auch als Einbandvariante in grünem Leinen erhältlich.

erschienen im Karl-May-Verlag



Neuer Karl-May-Blog (Meldung vom 31. März 2021)

Wolfgang Hermesmeier hat unter dem schönen Titel "Notizen eines Bücherwurms aus der Karl-May-Welt" einen neuen Karl-May-Blog ins Leben gerufen. Dort finden Sie aktuelle Meldungen über Neuerscheinungen und Ankündigungen neuer Bücher. Außerdem wird es Meldungen zu neu entdeckten Textzeugen geben, deren Ziel es ist, eine vollständige Liste der nach der Erscheinen der Bibliographie von H. Plaul bekanntgewordenen Textzeugen zu bieten. Auch Aufsätze rund um das Thema Karl-May-Bibliographie werden in dem Blog veröffentlicht.

Den Auftakt machen u. a. die Entdeckung von Einzelübernahmen aus Karl Mays "Himmelsgedanken" in der Zeitschrift "Minerva" und ein Artikel über ein seltenes zeitgenössisches Karl-May-Buch.

Der Blog ist unter www.karl-may.berlin erreichbar.



Neuerscheinung: Die Pyramide des Sonnengottes (Hörbuch) (Meldung vom 29. März 2021)

00752Die Pyramide des Sonnengottes, mp3-Hörbuch, Band 52 der Gesammelten Werke, Gelesen von Heiko Grauel, Audio-CD, Karl-May-Verlag. ISBN: 978-3-7802-0752-4. Preis: 19,95€

Verlagsbeschreibung:
"Die Pyramide des Sonnengottes" gehört zu einer fünfteiligen Romanreihe. Weitere Bände: Schloss Rodriganda, mp3-Hörbuch (Band 51), Benito Juarez, mp3-Hörbuch (Band 53), Trapper Geierschnabel, mp3-Hörbuch (Band 54) und Der sterbende Kaiser, mp3-Hörbuch (Band 55).
Der Sprecher Heiko Grauel erhielt seine Ausbildung für Synchron, Werbung und Moderation beim Hessischen Rundfunk. Seit 1993 moderiert er zahlreiche Radio- und TV-Events. Als Synchronsprecher lieh er seine Stimme Charakteren in unzähligen Spielfilmen. Daneben kennt man seine Stimme aus Funk- und Fernseh-Werbespots für namhafte Firmen und Produkte aus den verschiedensten Branchen, von der Lufthansa bis zu Softdrinks und Cornflakes. Der gebürtige Hanauer lebt in Frankfurt und vertont derzeit aktuelle Management- und Personalcoachings. Zudem ist er die "Stimme" der Deutschen Bahn.
Von Karl May las er auch Band 7 WINNETOU I, Band 8 WINNETOU II, Band 9 WINNETOU III, Band 10 SAND DES VERDERBENS, Band 11 AM STILLEN OZEAN, Band 12 AM RIO DE LA PLATA, Band 13 IN DEN KORDILLEREN, Band 14 OLD SUREHAND I, Band 15 OLD SUREHAND II, Band 16 MENSCHENJÄGER, Band 17 DER MAHDI, Band 18 IM SUDAN, Band 19 KAPITÄN KAIMAN Band 20 DIE FELSENBURG, Band 21 KRÜGER BEI, Band 22 SATAN UND ISCHARIOT, Band 23 AUF FREMDEN PFADEN, Band 24 WEIHNACHT, Band 25 AM JENSEITS, Band 35 UNTER GEIERN, Band 36 DER SCHATZ IM SILBERSEE, Band 37 DER ÖLPRINZ, Band 38 HALBLUT, Band 39 DAS VERMÄCHTNIS DES INKA, Band 41 DIE SKLAVENKARAWANE, Band 50 IN MEKKA, Band 52 DIE PYRAMIDE DES SONNENGOTTES, Band 53 BENITO JUAREZ, Band 54 TRAPPER GEIERSCHNABEL, Band 55 DER STERBENDE KAISER und Band 60 ALLAH IL ALLAH!

Anmerkungen:
Die Gesammelten Werke Karl Mays erstmals als Hörbuch - ungekürzt, hier im mp3-Format auf einer CD im Design der berühmten grünen Bände.
Unverbindliche Preisempfehlung.
Bearbeitung aus dem Kolportageroman "Das Waldröschen".

1 mp3-CD, Digipack mit 8-seitigem Booklet

Erscheinungsjahr: 2021

erschienen im Karl-May-Verlag



Sonderheft der Karl-May-Gesellschaft Nr. 167 erschienen (Meldung vom 06. März 2021)

SH167Christoph Blau: Karl May in Dänemark. Sonderheft der Karl-May-Gesellschaft Nr. 167, 2021. 88 Seiten. 50 überwiegend farbige Abbildungen. 10,50€* / 12,00€ zzgl. Versandkosten.

*Das Sonderheft kostet für die Abonnenten der Reihe 10,50 Euro (zzgl. Versandkosten).

Mitglieder richten ihre Bestellungen bitte an: vertrieb[AT]karl-may-gesellschaft.de

 

 

 

 



Service Regional: Bereitstellung von Materialien für Ihre Karl-May-Veranstaltung (Meldung vom 07. Juni 2020)

Die Karl-May-Gesellschaft bietet Ihnen ab sofort einen Service Regional an. Wir untersützen Sie, wenn Sie eine regionale Veranstaltung planen und stellen Ihnen Materialien zur Verfügung. Die Anforderung erfolgt ganz unkompliziert über ein Formuler. Als Koordinator steht Lorenz Hunziker, Vorsitzender des Schweizer Karl May Freundeskreises, zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.





 

Suche | Sitemap | Gästebuch | Kontakt | Impressum | Datenschutz